Großes Bier-Battle - Erste Favoriten zeichnen sich bereits ab

Jetzt geht's ums Bier - Welche Brauerei ist Euer Favorit?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Startschuss für Runde 1: Welche Brauerei ist Ihr Favorit?

Landkreis - Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, aber wenn's ums Bier geht entbrennt schon so manche Diskussion. Nun könnt ihr in unserem Bier-Battle Ihren Favoriten unterstützen.

Es zeichnen sich schon erste Favoriten ab. Sind eure vorne dabei?

Auf die Biere, fertig, los! Im Rahmen unseres großen, überregionalen Bier-Battles schicken wir 16 Brauereien aus den Landkreisen Mühldorf, Altötting, Berchtesgadener Land, Rosenheim und Traunstein ins Rennen. 

Die Brauereien treten in zuvor ausgelosten 1:1 Matches gegeneinander an. Wir sind gespannt, wer das Rennen machen wird. Votet für eure Lieblingsbrauerei und bringt sie ins Finale !

Bierbattle -  Ablauf

Insgesamt treten 16 Brauereien gegeneinander an- und brauchen hierzu natürlich die tatkräftige Unterstützung ihrer Fans. 

Runde 1

In der ersten Runde treten alle 16 Brauereien im 1:1-Match gegeneinander an. Die Paarungen wurden im Vorfeld ausgelost. Von Mittwoch, den 6. April, bis Sonntag, den 10. April, können Sie pro Voting eine Stimme abgeben. 

Viertelfinale

Von Dienstag, den 12. April, bis Freitag, den 15. April, treten die Gewinner aus Runde 1 im Viertelfinale gegeneinander an. Die Änderung: Jeden Tag ein neues Match. Am Montag die Sieger aus Gruppe eins, am Dienstag die Sieger aus Gruppe zwei usw. Man hat also jeweils einen Tag lang Zeit, für seine Brauerei zu voten. Die Sieger des Viertelfinales ziehen ins Halbfinale ein. 

Halbfinale

Die beiden Halbfinale finden am Montag, den 18. April und Dienstag, den 19. April statt. Auch hier gilt wieder: Jeweils 24 Stunden Zeit um abzustimmen. 

Finale

Das große Bier-Battle-Finale startet am Donnerstag, den 21. April, und endet am Freitag, den 22. April. Man hat im Finale also 2 Tage Zeit um abzustimmen. Pünktlich zum Jahrestag des Reinheitsgebots, am 23. April, steht die Lieblingsbrauerei unserer Leser fest. 

Flötzinger Bräu Rosenheim vs. Bräu im Moos 

Flötzinger Bräu

"Dem Guten treu - Flötzinger Bräu". Mit diesem Slogan wirbt die älteste und einzige Privatbrauerei im Raum Rosenheim für ihre Braukünste. Bereits bei der Auswahl der Rohstoffe beginnt bei dem Familienbetrieb die Qualitätssicherung. Von "Flötzinger Hell" über die "Wies'n Radler" bis hin zu Saisonbieren, wird in diesem Betrieb jeder Bier-Freund fündig.

Quelle:  www.floetzinger.de

Bräu im Moos

Mitten im Landschaftsschutzgebiet Mörnbachtal, zwischen Altötting und Mühldorf, liegt die Brauerei und der Brauereigasthof Bräu im Moos. Hier erleben Sie familiäre Gastlichkeit in herrlicher Natur: Mit Blick auf unser weitläufiges Hirschgehege genießen Sie nach alter Familientradition gebraute Biere und original bayerische Köstlichkeiten. Und das seit 1871.

Quelle: www.braeuimmoos.de

Graf Toerring Jettenbach vs. Burghauser Brauwerkstatt

Graf Toerring

Bayerische Geschichte und traditionelle Braukunst ist unzertrennlich verbunden mit den Grafen Toerring. Über 700 Jahre dienten die Grafen Toerring bayerischen Herzögen, Fürsten, Bischöfen und Königen - ohne ihre Unabhängigkeit zu verlieren. Ein besonderes Anliegen ist seit jeher die Pflege edler Braukunst. Seit Jahrhunderten brauen die Toerring-Braumeister bestes Bier in einer großen Sortenvielfalt. Ein edler Hochgenuss.

Quelle: www.hofbrauhaus-freising.de

Burghauser Brauwerkstatt

Aus einem Traum wurde Realität – Burghausen hat wieder sein eigenes, vor Ort gebrautes Bier. Was 2010 als Idee und Hobby begann und im kleinen Maßstab sehr erfolgreich war, hat die Brauerei nun ausgebaut, so dass alle Burghauser in den Genuss echten Burghauser Bieres kommen können. Seit Herbst 2014 läuft die Bierherstellung und dessen Verkauf.

Quelle: burghauser-brauwerkstatt.de

Auerbräu vs. Wieninger

Auerbräu Rosenheim

Qualität ist das beste Rezept - nach diesem Motto braut Auerbräu Rosenheim. Auerbräu braut in Rosenheim ein vielfach ausgezeichnetes Vollsortiment an Bieren und setzt bewusst auf höchste Qualität. Die Brauerei legt wert auf hochwertigste Zutaten für ihre Biere, die selbstverständlich nach den strengen Vorgaben des Reinheitsgebotes für bayerisches Bier gebraut werden. Eine intensive Qualitätssicherung und -kontrolle gewährleistet immer die bestmögliche Qualität ihrer Rosenheimer Bierspezialitäten

Quelle: Auerbräu Rosenheim

Wieninger

Die Vorzüge der Wieninger Biere fasst die Brauerei so zusammen: Das Wieninger Brauwasser kommt direkt aus der Quelle, ein kompakter Schaum macht das Bier schmackhaft, eine eigene Hefezucht garantiert beste Bierqualität, Wieninger Biere werden schonend filtriert, die konventionelle Lagerung garantiert die hohe Beömmlichkeit. Und nicht zuletzt das Wieninger Braumeistergeheimnis rundet den Bier-Genuss ab.

Quelle: www.wieninger.de

Unertl Weißbräu vs. Bürgerbräu Reichenhall

Unertl Weißbräu

"Wir machen zwar nur eins ..., aber das dafür g'scheit!" Getreu ihres Wahlspruchs hat sich die Brauerei auf das konzentriert, was sie am besten kann: Weißbier brauen. Entgegen vielen anderen Brauereien ist UNERTL ein privat geführter Familienbetrieb. Das garantiert Beständigkeit, Tradition und Qualität. Und so sich die Brauerei ohne Druck und kommerzielle Überlegungen auf das konzentrieren, was ihr schon seit Generationen in die Wiege gelegt wurde: Das UNERTL Weißbier.

Quelle: www.unertl.de

Bürgerbräu Reichenhall

Die private Alpenbrauerei Bürgerbräu sitzt seit 1633 im Herzen des Berchtesgadener Landes. Und das merkt man: "Unsere bayerischen Bierspezialitäten haben sich über viele Jahre hinweg eine treue und immer größer werdende Fangemeinde erworben. Denn mit inzwischen 19 verschiedenen Bieren lässt unser Sortiment keine Wünsche offen, wenn es darum geht, genau das richtige Bier für jeden Anlass und jeden Geschmack zu finden. Damit rechnen wir uns gute Chancen aus, auch beim ‚Bier-Battle‘ erfolgreich zu punkten.“ 

Quelle: www.buergerbraeu.com

Camba Bavaria vs. Schloßbrauerei Stein

Camba Bavaria

Die junge, innovative Brauerei aus Truchtlaching wartet mit 50 verschiedenen Biersorten auf. Die ehemalige Keltensiedlung Truchtlaching war maßgebend für die Namenswahl der Brauerei: "Camba" bedeutet im keltischen Sprachgebrauch "Braupfanne". Was macht die Brauerei einzigartig? Camba Bavaria entstand ursprünglich als Forschungs- und Versuchsanlage. Es findet ein reger Kontakt mit Braukollegen aus aller Welt statt. Camba Bavaria hat sich in Bezug auf Bierinnovationen und Neuerungen sicherlich eine Vorreiterrolle in ganz Deutschland erarbeitet.

Quelle: www.camba-bavaria.de

Schloßbrauerei Stein

Die Schloßbrauerei aus Stein an der Traun braut ihre Biere nur mit Braugerste aus dem Chiemgau: "Mit unserem STEINER Bier sollte man sich identifizieren, es muss schmecken. Unsere Bierfreunde kennen teilweise die Mannschaft, die das Bier braut oder den Landwirt, der unsere Gerste anbaut und kommen gerne zu uns zu Besuch. Unser STEINER steht für gleichbleibenden guten Geschmack und die Produktvielfalt.. hier findet jeder die passende Biersorte, ob Mann oder Frau!"

Quelle: www.steiner-bier.de

Stierberg vs. Schönramer

Stierberg

Im Westen des Landkreises Mühldorf liegt die kleine Brauerei Stierberg, in der seit 1908 bestes Stierberger Bier gebraut wird. Dort finden Sie bayerisches Bier, ein ausgesuchtes Sortiment an alkoholfreien Getränken und alles was dazu gehört. "Aus der Region für die Region", wirbt das Unternehmen auf ihrer Homepage.

Quelle: www.brauerei-stierberg.de

Schönramer

"Beständiges für die Zukunft entspingt starken Wurzeln der Vergangenheit", verkündet die Brauerei Schönram auf ihrer Homepage. Und das nicht ohne Grund: Die erste Erwähnung Schönrams erfolgte bereits Mitte des 12. Jahrhunderts als "Schonrein". In Petting macht man keine Kompromisse, wenn es um de Qualität des Bieres geht. Bei sämltichen Investitionen vergibt die Brauerei die Aufträge zuerst lokal, denn eines ist Schönram besonders wichtig: "Ein Bier aus der Region für die Region".

Quelle: www.brauerei-schoenram.de

Wochinger vs. Maxlrainer

Wochinger

"Feinste Biere aus Traunsteins kleinster Brauerei": Mit diesem Slogan wirbt das Wochinger-Bräu für seine Produkte. Die Privatbrauerei verarbeitet beste Rohstoffe aus Bayern, unter anderem frisches Quellwasser aus Ruhpolding. Durch die Auslieferung der Ware auf kurzen Vertriebswegen bleibt diese Qualität erhalten. Im Mittelpunkt steht beim Wochinger Brauhaus die Zufriedenheit der Kunden: "Wir sind für Sie da. Persönlich!"

Quelle: www.wochingerbraeu.de

Maxlrainer

Nur zwei Kilometer von Bad Aibling entfernt, liegt vor sagenhafter Alpenkulisse der kleine Ort Maxlrain, mit seinem Wahrzeichnen, dem Renaissance-Schloss Maxlrain und der gleichnamigen Privatbrauerei. Seit 1636 wird hier nachweislich edles Bier gebraut. Die durchgängige Qualitätsphilosophie hat den kleinen Heimatbräu zu einer der höchst prämierten Braustätten Deutschlands gemacht. Für immer mehr Bierkenner heißt es deshalb: „Unserainer trinkt Maxlrainer“

Quelle: Schlossbrauerei Maxlrain

HB Traunstein vs. HB Berchtesgaden

HB Traunstein

"Bei uns im Hofbräuhaus Traunstein ist noch alles echt – echte Menschen, echtes bayerisches Bier und echte Leidenschaft zum Brauerhandwerk", lautet das Statement des HB Traunsteins zu ihren Produkten. Sie warten mit einem echten "Schmankerl" für Bierliebhaber auf: "Als eine der letzten Brauereien gibt es unsere Biere noch im original Holzfassl". Mit frischen Ideen schlägt diese Brauerei die Brücke zwischen Tradition und Innovation.

Quelle: www.hb-ts.de

HB Berchtesgaden

Qualität, Beständigkeit und Service - diese drei Werte sind dem Hofbrauhaus Berchtesgaden besonders wichtig. Das heimat-verbundene und bodenständige HB verfügt über eine 360-jährige Brautradition- es wurde 1645 erstmalig in einer Urkunde erwähnt. Über sich selbst schreibt die Brauerei auf der Firmen-Homepage: "Mit dem Berchtesgadener Land so verbunden wie der Watzmann".

Quelle: www.hofbrauhaus-berchtesgaden.de

bp/jb

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser