Sicher ins neue Jahr

Schäden durch Feuerwerk - Welche Versicherung zahlt?

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Landkreis - Jährlich rauschen Millionen von Euros an Feuerwerk in der Silvesternacht in den Himmel. Leider kommt es dabei auch immer wieder zu Schäden. Doch wer kommt dafür auf?

Wohl dem, der eine entsprechende Versicherung hat, die die Schäden abdeckt. Werden parkende Autos durch Silvesterfeuerwerk beschädigt, haftet der Absender des Feuerwerkes. Allerdings ist der Nachweis, wer der Werfer des Silvesterfeuerwerkes war, schwer zu erbringen. In diesem Fall hilft die Vollkaskoversicherung. Werden Autos durch Silvesterfeuerwerk in Brand gesetzt, tritt die Teilkasko für die Schäden ein, informiert Jürgen Buck, Vorstand der GVI. 

Wer zahlt bei Wohnungsbrand?

Sollte eine Wohnung durch Silvesterfeuerwerk in Brand geraten und das Mobiliar wird durch Feuer und Löschwasser beschädigt, werden die Schäden durch die Hausratversicherung ersetzt. Schäden durch Silvesterfeuerwerk an Gebäuden reguliert die Wohngebäudeversicherung. Das gilt auch für Schäden an Briefkästen, in die mutwillig Silvesterfeuerwerk geworfen wurde, so der Versicherungsexperte weiter. 

Bei Schäden, die von einem Gast in der Wohnung durch Silvesterfeuerwerk angerichtet werden, übernimmt dessen Privathaftpflichtversicherung die Regulierung des Schadens. Wer sich beim unsachgemäßen Hantieren mit Silvesterfeuerwerk verletzt und unter Umständen dauerhaft Folgeschäden erleidet, erhält Leistungen aus der privaten Unfallversicherung. Kosten einer Heilbehandlung sind jedoch Angelegenheit der gesetzlichen oder privaten Krankenversicherung. 

Weitere Informationen zum Thema "Welche Versicherung zahlt bei Schäden durch Silvesterfeuerwerk?" sind kostenlos unter www.geldundverbraucher.de zu finden.

Pressemitteilung Geld und Verbraucher e.V.

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser