Hitzewarnung nochmal verlängert:

Auch Freitag: Hitzewarnung nochmal verlängert

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Landkreis - Die Mega-Hitze findet wohl am Donnerstag ihren Höhepunkt. Auch der Freitag wird heiß. Gibt es danach endlich die von vielen ersehnte Abkühlung? Was die Experten sagen:

UPDATE, Donnerstag, 9.55 Uhr:

Nachdem am Donnerstag die höchsten Temperaturen der Woche erreicht werden sollen, hat der Deutsche Wetterdienst (DWD) soeben die Hitzewarnung bis Freitag 19 Uhr verlängert.

In den heimischen Landkreisen wird es auch am Freitag zu Temperaturen von gefühlt über 35 Grad kommen. Ob es dann (endlich) die Abkühlung gibt?

DWD/anh

Erstmeldung:

Gewitter am Nachmittag?

Ein Hoch mit Schwerpunkt über Mitteleuropa bleibt mit heißer Luft für Bayern wetterbestimmend. Ab den Nachmittagsstunden sind vornehmlich am Alpenrand und in den Mittelgebirgen einzelne Gewitter nicht ganz ausgeschlossen. Falls diese entstehen, kann örtlich eng begrenzt jedoch unwetterartiger Starkregen mit Niederschlagsmengen über 25 Liter pro Quadratmeter in kurzer Zeit auftreten. Auch stürmische Böen bis 75 km/h und Hagel sind möglich.

In der Nacht zum Donnerstag fallen eventuelle Gewitter rasch in sich zusammen. Daneben herrscht am Mittwoch weiterhin verbreitet eine hohe Wärmebelastung und eine hohe bis sehr hohe Waldbrandgefahr!

Beobachtungsflug über die Region

Wieder Hitzewarnung

Bis es jedoch eventuell "kracht", warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) ein weiteres Mal vor großer Hitze. Am frühen Vormittag haben die Experten nämlich eine weitere Hitzewarnung veröffentlicht - den neunten Tag in Folge! Diese gilt für die Landkreise Rosenheim, Mühldorf, Altötting, Traunstein und Berchtesgadener Land von Mittwoch, 12. August, 11 Uhr bis Donnerstag, 13. August, 19 Uhr.

An beiden Tagen wird demnach eine starke Wärmebelastung bis zu einer Höhe von 800 Metern bei gefühlten Temperaturen über 35 Grad erwartet.

Starke Wärmebelastung stellt eine Gefahr für die menschliche Gesundheit dar. Gefährdet sind insbesondere ältere, pflegebedürftige oder kranke Menschen, aber auch Säuglinge und Kleinkinder. Allgemeine Handlungsanweisungen für das Vorgehen bei großer Hitze finden Sie HIER.

Abkühlung am Wochenende?

Wie wetter.net berichtet, könnte es am Wochenende dann endlich die von vielen ersehnte Abkühlung geben. Am Samstag soll es bei einigen Wolken vor allem im Süden und Osten schauerartigen Regen und auch Gewitter geben. Die Temperaturen gehen etwas zurück und liegen bei 17 bis 29 Grad.

"Nach der langen Trockenheit tut der Regen der Natur gut. Zunächst gibt es aber heftige Gewitter und der Starkregen, der dabei lokal fällt, schadet in der Regel mehr als das er nützt. Samstag und Sonntag könnte es dann aber auch recht flächendeckenden Landregen geben, der vom Erdboden gut aufgenommen werden kann", erklärt Diplom-Meteorologe Dominik Jung vom Wetterportal wetter.net (www.wetter.net).

Am Sonntag sollen dann Schauer und kräftige Gewitter durchziehen, teils kann es auch längere Zeit kräftig regnen. Die Sonne zeigt sich nur ab und zu. Die Höchstwerte pendeln zwischen 16 Grad bei Dauerregen und bis 29 Grad nahe der polnischen Grenze. Am Montag soll es in der Südwesthälfte Deutschlands freundlich werden.

Pressemeldung Deutscher Wetterdienst/wetter.net/mw

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser