Auf fahrende Autos eingeschlagen

Mann bedroht Polizei mit 2,5-Kilo-Hammer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Maitenbeth - Erst schlug er mit einem Hammer auf vorbeifahrende Autos ein, dann bedrohte er mit dem Werkzeug auch noch die Polizei. Der ganze Vorfall vom Mittwochmorgen:

Am 23. September, gegen 7.03 Uhr, ging bei der Polizei Waldkraiburg eine Mitteilung ein, dass ein Mann im Gemeindebereich Maitenbeth auf vorbei fahrende Fahrzeuge mit einem Hammer schlagen soll. Aufgrund der Mitteilung fuhren gleich mehrere Streifenfahrzeuge der Polizei Waldkraiburg und Haag an.

Die Beamten trafen auf einen 66-jährigen Mann, der sich gegenüber der Streife sehr aggressiv zeigte. Als der Mann einen 2,5 Kilo schweren Hammer ergriff und eine bedrohliche Haltung einnahm, mussten die Beamten ihm unter Einsatz des Pfeffersprays niederringen. Ein Polizist wurde dabei leicht verletzt.

Der 66-jährige Mann wurde nach einer Augenspülung durch das BRK unverletzt in die Inn-Salzach-Klinik nach Wasserburg verbracht.

Warum der Mann derartig ausgerastet ist, müssen die Ermittlungen noch ergeben. Aufgrund der Vorgeschichte muss davon ausgegangen werden, dass er sich von den vorbeifahrenden Autos vor seinem Anwesen und der daraus resultierenden Staubaufwirbelung belästigt fühlt.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Waldkraiburg

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser