Auf der Marktler Straße bei Stammham

Drei Verletzte und ein toter Hund: Polizei sucht Zeugen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Marktl - Zwischen Marktl und Stammham hat sich am Montagn ein schlimmer Verkehrsunfall ereignet. Drei Personen wurden verletzt, ein Hund kam ums Leben. Jetzt sucht die Polizei dringend einen Radlfahrer:

UPDATE, Dienstag 13.05 Uhr:

Den Verkehrsunfall, der sich am Montag, 23. November, gegen 15.20 Uhr, an der Kreuzung Marktler Straße / Innstufenstraße zwischen einem Lkw und einem VW-Kombi ereignete, könnte ein älterer Mann, der mit seinem Fahrrad unterwegs war, beobachtet haben. Dieser soll sich bitte als Zeuge bei der Polizei Altötting (Telefon 08671/9644-0) melden.

UPDATE, Dienstag 9.45 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am Montag, 23.11.2015, gegen 15.20 Uhr, bog ein 36-jähriger Lkw-Fahrer aus dem Landkreis Rottal-Inn zwischen Marktl und Stammham unter Missachtung des dortigen Stoppschildes von der Innstufenstraße im Ortsteil Hofschallern auf die Marktler Straße ein und stieß frontal gegen die linke Fahrzeugseite eines VW-Busses, der von rechts aus Richtung Stammham kam und von einem 57-jährigen aus Stammham gelenkt wurde.

Bei dem Zusammenstoß wurde der 57-jährige und seine 59-jährige Beifahrerin schwer verletzt. Sie wurden in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und mussten von der FFW Stammham und FFW Marktl befreit werden. Der Lkw-Fahrer wurde leicht verletzt. Alle kamen mit dem Rettungsdienst ins Kreisklinikum Altötting. Gesamtschaden ca. 24000 Euro. Zur Klärung des genauen Unfallherganges wurde ein Gutachter beauftragt. Bei dem Unfall kam ein Hund, der sich im VW-Kombi befand, ums Leben.

UPDATE, 17.28 Uhr:

Gegen 15.30 Uhr ereignete sich auf der Marktler Straße in Stammham, im Ortsteil Hofschallern, ein schwerer Verkehrsunfall. Ein Lkw fuhr von der Innstufenstraße kommend, auf die Marktler Straße ein und übersah dabei offenbar einen vorfahrtsberechtigen VW-Bus, der von Stammham in Richtung Marktl unterwegs war und rammte diesen seitlich.

Bei dem heftigen Aufprall wurde der Fahrer des VW-Busses schwerst verletzt, seine Beifahrerin schwer. Beide mussten von der Feuerwehr Stammham aus ihrem Fahrzeug befreit werden. Der LKW-Fahrer wurde leicht verletzt. Alle drei wurden mit dem Rettungsdienst des Roten Kreuzes ins Krankenhaus gebracht. Im VW-Bus befanden sich außerdem noch drei Hunde. Diese wurden vor Ort durch die Feuerwehr und eine herbeigerufene Tierärztin versorgt. Einer der Hunde musste von der Polizei in die Tierklinik nach Schönau gebracht werden, ein weiterer kam mit einem Schock davon, der dritte verstarb noch an der Unfallstelle.

Die Feuerwehr sperrte die Marktler Straße für die Dauer der Rettungs- und Aufräumarbeiten und richtete eine Umleitung ein. Zur Klärung des Unfallhergangs wurde ein Gutachten in Auftrag gegeben.

Bilder: Schlimmer Unfall zwischen Marktl und Stammham

UPDATE, 16.30 Uhr:

Ein schlimmer Verkehrsunfall hat sich am Montagnachmittag zwischen Marktl und Stammham ereignet: Ein Lkw und ein VW-Bus sind zusammengestoßen. Hierbei wurde der Fahrer des VW schwerst verletzt. Auch seine Frau, die Beifahrerin zog sich schwere Verletzungen zu. Beide wurden mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Der Lkw-Fahrer, nach ersten Informationen vor Ort wohl der Verursacher des Unfalls, wurde leicht verletzt.

In dem VW-Bus befanden sich außerdem drei Hunde, von denen einer verstorben ist. Ein zweiter Hund wurde mit Verletzungen in eine Tierklinik gebracht.

Die Unfallgutachter sind vor Ort.

Erstmeldung:

Am Montagnachmittag hat sich zwischen den Ortschaften Marktl und Stammham offenbar ein Verkehrsunfall ereignet. Nach ersten Informationen wurde dabei eine Person eingeklemmt.

Ein Lkw und ein Auto stießen offenbar zusammen.

Nähere Details liegen derzeit noch nicht vor.

anh/TimeBreak21/Pressemeldung Polizei Altötting

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser