Schellenberger Sattel

Bei Wanderung verstiegen: Rettung im letzten Tageslicht 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Marktschellenberg - "Christoph 14" und die Bergwacht haben am Sonntagnachmittag zwei Wanderer vom Schellenberger Sattel gerettet und bei letztem Tageslicht ins Tal geflogen. NEU: Bilder.

Die Besatzung des Traunsteiner Rettungshubschraubers "Christoph 14" und die Bergwacht Marktschellenberg haben am späten Sonntagnachmittag bei einsetzender Dämmerung zwei unverletzte Wanderer vom Schellenberger Sattel auf der Untersberg-Südseite gerettet. Das Duo hatte sich rund 200 Meter unterhalb der Toni-Lenz-Hütte verstiegen und daraufhin bei der Polizei einen Notruf abgesetzt.

Bilder von der Rettungsaktion am Schellenberger Sattel

"Christoph 14" entdeckte die beiden Berggeher, da sie mit Lampen auf sich aufmerksam machten, brachte dann einen Luftretter der Bergwacht zur Einsatzstelle, der die Verstiegenen mit zwei Rettungssitzen sicherte. Der Pilot holte dann alle drei per Tau ab und flog sie im letzten Tageslicht zum ausgeleuchteten Tallandeplatz nach Marktschellenberg aus. Der Einsatz dauerte rund eine Stunde.

Pressemitteilung BRK BGL

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser