Glimmbrand auf Berg bei Marktschellenberg

Die deutsche Feuerwehr wusste nichts vom Brand

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Marktschellenberg - Am Mittag gab es im alpinen Bergwald am Großen Barmstein einen Glimmbrand. Der Einsatz der Feuerwehr war jedoch mit einigen Schwierigkeiten behaftet... 

Der Große Barmstein ist ein beliebtes Ziel für Wanderer im Berchtesgadener Land. Dort ist es am Mittwochmittag zu einem Glimmbrand im Gipfelbereich gekommen. Daraus entstand ein skurriler Feuerwehreinsatz. Das berichtet die Presseagentur Aktivnews.

Ein Wanderer hatte am Mittag den Brand entdeckt und die Rettungskette in Gang gesetzt. Der Notruf wurde in Österreich entgegengenommen, wobei die dortige Leitstelle dann die Feuerwehren aus Hallein und Bad Dürnberg alarmierte. Dabei führt die einzige Zufahrtsstraße zur Brandstelle nur über deutsches Gebiet - deutsche Feuerwehr-Kameraden wurden laut Aktivnews jedoch nicht verständigt.

Feuerwehreinsatz in Marktschellenberg

Die österreichischen Floriansjünger machten sich schließlich auf die Fahrt zum Brandort. Allerdings kam ihnen dabei eine Baustelle bei Zill in die Quere, so dass sie einen sechs Kilometer langen Umweg über Dürnberg und die Oberau in Kauf nehmen mussten. Dadurch kam es laut Aktivnews zu Verzögerungen. Schließlich mussten die Feuerwehrkräfte am Ende auch noch zu Fuß das letzte Stück zum Brandort aufsteigen. Nach eineinhalb Stunden war dann aber alles gelöscht.

Aktivnews/mw

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser