"Absoluter Ausnahmefall" in Mühldorf

Falsch abgebogen: Zug verfährt sich

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mühldorf - Eine Weiche ist offensichtlich falsch gestellt gewesen, deshalb fuhr die Regionalbahn nach München heute kurzzeitig Richtung Rosenheim. Die ganze kuriose Geschichte:

Das erlebt man auch nicht alle Tage: Wie uns ein User meldete, habe sich heute morgen ein Zug der Südostbayernbahn verfahren. Auf Nachfrage von innsalzach24.de bestätigte ein Sprecher der Bahn den Vorfall:

Der Regionalexpress um 5.46 Uhr verließ wie jeden Tag den Bahnhof in Mühldorf mit Ziel München Hauptbahnhof. Doch irgendetwas war heute anders. Statt in die Landeshauptstadt wurde der Zug Richtung Rosenheim geleitet. Als der Lokführer dies bemerkte stoppte er und fuhr den Zug zurück in den Bahnhof, so der Sprecher.

Mit 15 Minuten Verspätung konnte dann schließlich doch noch die Reise in die richtige Richtung angetreten worden. Dieser Vorfall sei ein absoluter Ausnahmefall und man möchte sich bei allen Reisenden für den Vorfall entschuldigen, betonte der Sprecher der Bahn gegenüber unserem Portal.

sse

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser