Bei Mühldorf in Leitplanke gekracht und überschlagen

Frau überlebt Horror-Crash - Wo sind die Hunde?

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Mühldorf - Auf der A94 hat sich am Montagmittag ein schwerer Unfall ereignet. Dabei hat sich eine Frau mittelschwer verletzt. Zwei Hunde sind noch nicht gefunden.

UPDATE, 16.05 Uhr: Wer hat die Hunde gesehen?

Bei dem schweren Unfall auf der A94 wurde am Montag eine 56-Jährige aus dem Landkreis Mühldorf schwer verletzt.

In dem verunglückten Auto befanden sich auch zwei Hunde. Dabei handelt es sich um schwarze Mischlingshunde. Die beiden nahmen nach dem Unfall vor Schreck Reißaus. Das erklärte die Autobahnpolizei Mühldorf gegenüber innsalzach24.de.

Die Feuerwehr habe vor Ort die Böschungen abgesucht. Die Hunde konnten jedoch vor Ort zunächst nicht gefunden werden.

Ein Hundeführer ist unterwegs und sucht die Umgebung ab. Auch die Familie der Frau wurde verständigt und wird beim Suchen helfen.

Wer die Vierbeiner gesehen hat, solle sich bitte an die Polizei wenden. Tel.: 08631/36730.

UPDATE, 14.50 Uhr: Polizeimeldung

Am Montag um 12.05 Uhr fuhr eine 56-jährige Autofahrerin aus dem Landkreis Mühldorf mit ihrem Daewoo bei Mühldorf auf die A94 in Richtung Passau auf und wechselte auf den rechten Fahrstreifen. Aufgrund dessen, dass vor ihr ein weiteres Auto fuhr, wechselte sie weiter auf den linken Fahrstreifen, um diesen zu überholen. Dabei achtete sie nicht auf den nachfolgenden Verkehr auf der Überholspur.

Zu diesem Zeitpunkt war ein 29-jähriger Mann aus München mit seinem Skoda auf der linken Fahrspur in Richtung Passau unterwegs. Der Skoda-Fahrer konnte trotz Vollbremsung einen Zusammenstoß mit der Fahrerin des Daewoo nicht mehr verhindern, weil diese so kurzfristig vor ihm den Fahrstreifen wechselte. Durch den Aufprall wurde das Fahrzeug der Unfallverursacherin in die Leitplanke geschleudert.

Anschließend überschlug sich ihr Fahrzeug und blieb in der Mitte der Fahrbahn auf dem Dach liegen. Die Frau wurde in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und wurde von der Freiwilligen Feuerwehr befreit. Sie wurde schwer verletzt ins Kreiskrankenhaus nach Mühldorf eingeliefert. Der Skoda-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und wurde ebenfalls ins Krankenhaus Mühldorf verbracht.

Im Fahrzeug der Unfallverursacherin befanden sich zwei schwarze Mischlingshunde. Diese liefen ohne erkennbare Verletzungen auf dem Standstreifen in Richtung der Ausfahrt Töging.

Die beiden Fahrzeuge wurden stark beschädigt und blockierten die Fahrbahn. Sie waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Sachschaden am Daewoo beträgt rund 4000 Euro. Der Sachschaden am Skoda beträgt etwa 10.000 Euro. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Mößling, Altmühldorf, Ampfing, Heldenstein, Waldkraiburg und Zangberg waren neben der Straßenmeisterei Neuötting auch zur Sicherung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn sowie Verkehrsregelung im Einsatz.

Für die Dauer der Unfallaufnahme war die A94 in Richtung Passau gesperrt und der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Mühldorf-Nord ausgeleitet. Eine Suche nach den Hunden mit Unterstützung eines Polizeihundeführers und der Freiwilligen Feuerwehren blieb bislang ohne Erfolg.

Bilder: Schwerer Unfall auf der A94

UPDATE, 14 Uhr: Frau verletzt

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Montagmittag gegen 12 Uhr auf der A94 Höhe Mühldorf Nord gekommen. Eine Frau aus dem Kreis Mühldorf war mit ihrem gelben Chevrolet-Kleinwagen an der Anschlussstelle Mühldorf Nord in Fahrtrichtung Passau aufgefahren und hat am Beschleunigungsstreifen auf die linke Spur gewechselt.

Bei diesem Vorgang übersah sie einen von hinten ankommenden Skoda Octavia, der von einem 29-jährigen Münchner gelenkt wurde, stieß mit diesem zusammen, prallte in die Leitplanke und überschlug sich mit ihrem Auto, ehe sie auf dem Dach zum Liegen kam. Die Unfallverursacherin musste aus ihrem Wrack von der Feuerwehr befreit werden und kam mit mittelschweren Verletzungen ins Krankenhaus nach Mühldorf.

Der Fahrer im Skoda blieb eigenen Angaben zufolge unverletzt. Die A94 musste auf Höhe der Unfallstelle für rund zwei Stunden komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde an der Anschlussstelle Mühldorf Nord abgeleitet.

UPDATE 13.05 Uhr: Drei Hunde auf der Fahrbahn

Laut aktuellen Verkehrsmeldungen laufen in beiden Richtungen (München-Passau) in Höhe Mühldorf Nord drei Hunde auf der Fahrbahn herum. Die Verkehrsteilnehmer werden darum gebeten, entsprechend vorsichtig zu fahren

Ob und inwiefern dieses Verkehrsmeldung in Zusammenhang steht mit dem Unfall in Fahrtrichtung Passau an selber Stelle, ist derzeit nicht bekannt.  

Erstmeldung

Laut ersten Informationen von vor Ort hat sich am Montagmittag auf der A94 ein schwerer Unfall ereignet. Auf Höhe der Anschlussstelle Mühldorf Nord hat sich offenbar ein Auto überschlagen.

Dabei soll eine Person im Auto eingeklemmt worden sein. Feuerwehr und Rettungsdienst sind vor Ort. Die A94 ist in Fahrtrichtung Passau komplett gesperrt.

Wir halten Sie auf dem Laufenden!

anh/tb21/Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser