Baseballschläger Attacke 

Eifersucht? Mann mit Baseballschläger verprügelt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München - Ein 49- Jähriger ging mit einem Baseballschläger auf einen 42-Jährigen los und verletzte diesen schwer. Der Grund für die Aggression könnte Eifersucht gewesen sein: 

Am Mittwoch, 02. September, gegen 08.50 Uhr, lockte ein 49-jähriger Münchner einen 42-jährigen Münchner an dessen Arbeitsstelle in Neuried zu seinem Fahrzeug, um ihn dort unvermittelt mit einem Baseballschläger zu attackieren.Der Grund für die Aggression dürfte Eifersucht sein, da sich die Frau des 49-Jährigen von diesem mit den Kindern getrennt hatte und ein Verhältnis zu dem 42-jährigen Münchner unterhält.

Nachdem er seinen Kontrahenten an Armen und Beinen geschlagen hatte, ließ der 49-jährige selbständige Haus- und Gartenarbeiter von seinem Opfer ab und fuhr davon. Der 42-Jährige lief noch einige Meter von seinem Angreifer davon, ehe er dann zusammenbrach und zeitweise das Bewusstsein verlor. Beschäftige aus dem dortigen Gewerbegebiet verständigten Rettungskräfte und die Polizei.

Da zunächst der Verdacht auf ein schweres Schädelhirntrauma bestand, übernahm die Mordkommission zu diesem Zeitpunkt die Ermittlungen.

Im Rahmen der Fahndung konnte der zunächst flüchtige Tatverdächtige in den Mittagsstunden von seiner Arbeitsstelle durch Beamte der Polizeiinspektion 15 (Sendlling) vorläufig festgenommen werden.

Er zeigte sich in seiner Vernehmung geständig und reuig, wies aber jeglichen Tötungsvorsatz von sich. Seine Version des Tatablaufs deckt sich im Wesentlichen mit den zwischenzeitlich erhobenen Befunden, wonach der Geschädigte tatsächlich nur an Armen und Beinen getroffen wurde und hierbei Prellungen erlitt. Er befindet sich derzeit in stationärer Behandlung.

Ein den 49-Jährigen begleitender Arbeitskollege wurde zunächst wegen des Verdachts einer Beteiligung ebenfalls vorläufig festgenommen, nach der Vernehmung aber wieder entlassen.Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist der Sachverhalt als gefährliche Körperverletzung zu werten.Der Ermittlungsrichter erließ Haftbefehl. Die weitere Sachbearbeitung wurde vom zuständigen Kommissariat für Körperverletzungsdelikte übernommen.

Pressemeldung Polizeiinspektion München

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser