Kopf des Opfers mehrfach gegen Boden geschlagen

Münchner Brutalo-Treter stellt sich - "Notwehr"

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

München - Mehrmals hatte ein 28-Jähriger den Kopf eines anderen Mannes gegen den Boden geschlagen und ihn getreten. Nun hat er sich selbst der Polizei gestellt. Es sei Notwehr gewesen, so seine Aussage.

Wie bereits berichtet, kam es am Donnerstag, 08.10.2015, gegen 10.40 Uhr, auf dem Gehweg vor einem Lokal in der Müllerstraße zu einem Streit, der in einer massiven Schlägerei und Treterei endete.

Nachdem umfangreiche polizeiliche Ermittlungen zunächst ohne Erfolg blieben, erfolgte eine Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbildern des Täters.

Beim Fachkommissariat gingen daraufhin mehrere Hinweise aus der Bevölkerung ein.

Am späten Nachmittag des Mittwochs, 04.11.2015, teilte eine Rechtsanwaltskanzlei mit, dass sich der gesuchte Mann dort gestellt hätte. Der 28-jährige Beschuldigte entschuldigte sich für sein Verhalten, stellte den Tathergang allerdings als Notwehrhandlung dar, bei der er selbst auch verletzt wurde.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei dauern an.

Pressemitteilung Polizeipräsidium München

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser