Die Traunsteiner Staatsanwaltschaft suchte den Mann

Gesuchter Vergewaltiger in München gefasst!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München - Weil er betrunken auf Sicherheitspersonal losgegangen war wurde die Polizei auf ihn aufmerksam. Als die Beamten feststellten, wen sie da vor sich hatten, klickten die Handschellen.

Ein von der Staatsanwaltschaft Traunstein zur Haftvollstreckung wegen Vergewaltigung Verurteilter konnte von der Bundespolizei am Sonntagabend, den 10. Januar, festgenommen werden.

Pöbelnd und Prügelnd

Eine Streife der Bundespolizei kontrollierte gegen 20.40 Uhr am Münchner Hauptbahnhof einen 44-jährigen Deutschen. Der Mann hatte 1,51 Promille Alkohol im Atem. Er soll DB-Sicherheitsmitarbeiter beleidigt und diese mit einem Faustschlag und versuchten Kopfstoß tätlich angegriffen haben. Ein Datenabgleich ergab, dass der 44-Jährige seit 30. Dezember 2015 von der Staatsanwaltschaft Traunstein gesucht wurde.

Zu 4 Jahren Haft verurteilt

Nach einem Urteil des Landgerichts Traunstein vom 1. Dezember 2011 und einem Widerrufsbeschluss vom 24. November 2015 wegen Vergewaltigung hat er noch eine Restfreiheitsstrafe von 484 Tagen einer vierjährigen Freiheitsstrafe zu verbüßen.

Nun wird gegen ihn wegen Beleidigung, versuchter Körperverletzung ermittelt. Der Mann wurde den Justizbehörden zugeführt.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion München

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser