Am Münchener Hauptbahnhof

Zwei betrunkene Krawallmacher gehen auf Polizisten los

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München - Bei einem Einsatz am Münchner Hauptbahnhof wurden am Dreikönigstag Beamte der Bundespolizei angegriffen. Zwei Männer wollten einem Platzverweis nicht folgen und gingen auf die Polizisten los.

Gegen 17.15 Uhr erteilten Beamte der Bundespolizei einem 31-jährigen und 38-jährigen Münchner aus der Steherszene am Hauptbahnhof einen Platzverweis. Diesem kamen die beiden auch nach mehrmaliger Aufforderung nicht nach und versuchten einen Beamten anzugreifen, indem sie in Angriffshaltung und wild gestikulierend auf diesen losgingen.

Des Weiteren bedrohten und beleidigten sie die Streife. Dabei nahm einer der Beschuldigten eine Flasche in die Hand.

Krawallmacher waren stark alkoholisiert

Da sich die Personen nicht beruhigen ließen und erneut versuchten, die Beamten anzugreifen, nahm die Streife den 31- Jährigen und 38-Jährigen mit zur Dienststelle. Auch auf dem Weg und auf der Wache widersetzten sich die Beschuldigten den Anweisungen. Bei dem 31-jährigen Münchner stellten die Beamten einen Atemalkoholwert von 1,8 Promille und bei dem 38-Jährigen rund zwei Promille fest.

Nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden beide von der Dienststelle entlassen.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion München

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser