An Bord der MS Europa 2

Rätselhafter Tod: Münchner (27) stirbt auf Kreuzfahrtschiff 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Das Luxus-Kreuzschiff MS Europa 2. Hier kam es zur Tragödie. 

Bangkok/München - Er hatte es weit gebracht mit nur 27 Jahren: Stellvertretender Restaurantchef auf einem von der Fachwelt ausgezeichneten Traumschiff. Doch plötzlich starb Joshua W. an Bord.

Wie die BILD berichtet, legte die MS Europa 2 (Betreiber: Hapag-Lloyd-Cruises) am 27. Februar in Manila (Philippinen) ab. Endziel: Singapur. Doch der junge Deutsche verstarb auf der Reise durch den Pazifik. 

Am 7. März geht der stellvertretende Restaurantchef ein letztes Mal für einen Landausflug von Bord: In Ho-Chi-Minh-Stadt (Vietnam). Hat dieser Besuch etwas mit seinem rätselhaften Tod zu tun? 

Am Morgen des 8. März jedenfalls wird der Münchner tot in seiner Kabine gefunden. Seine Freundin (20) schlief neben ihm, ohne etwas zu bemerken. 

Sein Leichnam wurde dann im Hafen von Bangkok den Behörden übergeben. Es kam zu Obduktionen durch thailändische und deutsche Gerichtsmediziner, meldet BILD. Laut Hapag-Lloyd-Cruises gibt es keinen Grund zur Annahme, dass es kein natürlicher Tod war. Die genauen Umstände des Ablebens geben aber weiterhin Rätsel auf.

Nach Ostern soll Joshua W. in München bestattet werden. 

red

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser