Nach Unfalltod von Dennis

Auto- und Motorradkorso als Erinnerung an Dennis

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Dennis (links auf dem Bild zu sehen) und sein Freund Marco. Nach dem Unfalltod des 18-Jährigen bleiben für die Freunde von Dennis nur noch gute Erinnerungen.

Unterreit – Nach dem Unfalltod von Dennis trauern Familie und Freunde. Am kommenden Sonntag gibt es einen Auto- und Motorrad-Korso vom Wohnhaus der Familie bis hin zur Unfallstelle.

UPDATE 16 Uhr

Die Familie von Dennis organisiert einen Autokorso vom Wohnhaus der Familie zur Unfallstelle. Jeder, der gerne mitfahren möchte, kann sich am Auto- und Motorradkorso gerne beteiligen. Treffpunkt ist am kommenden Sonntag, den 30. August 2015 um 13 Uhr in Schick 4 - 83567 Unterreit. Gemeinsam wird dann zur Unfallstelle gefahren.

Die Beerdigung von Dennis findet voraussichtlich am kommenden Freitag, den 28. August 2015 statt. Nähere Informationen sind noch nicht bekannt.

Trauer um Dennis ist groß

Der Unfalltod des 18-jährigen Dennis D. macht seine Freunde traurig. Dennis kam gerade vom Urlaub nach Hause und fuhr mit einigen Kumpels in der Gruppe Motorrad, als es zum Zusammenstoß und den schweren Verletzungen kam, denen dann auch Dennis D. erlegen ist.

Wie es zu dem Unfall kam, steht bislang nach Auskunft der Polizei noch nicht fest.

Schöne Erinnerungen an Dennis

„Dennis war wie ein Bruder für mich, er war ein lebenslustiger und froher Mensch, er ist viel zu früh von uns gegangen“, berichtet sein Großcousin und Klassenkamerad Marco G.. „Wir sind alle schrecklich traurig, denn mit Dennis konnte man über alles reden, er war ein besonderer Freund, wir waren immer füreinander da, es war lustig und schön mit ihm“, so Marco G. weiter.

Die Leidenschaft des Motorradfahrens hatte sich bei Dennis schon früh abgezeichnet. „Mit 13 fuhren wir mit dem Radl herum, dann kamen wenige Jahre danach schon bald die Roller und bei Dennis eben auch zügig die Leidenschaft für Motorräder“, erinnert sich Marco. Auch er selbst wollte bis jetzt einen Motorradführerschein machen, damit er dann gemeinsam mit Dennis unterwegs sein könnte, doch der Unfall habe alles verändert. „Sein Hobby hat uns Dennis genommen, es ist für Familie und Freunde schlimm, ich werde definitiv keinen Motorradführerschein mehr machen, denn ich möchte meinen Freunden im Ernstfall diese Trauer nicht antun“, ist sich Marco sicher.

An schöne Zeiten erinnern können sich die Freunde. Dennis war als guter Freund sehr beliebt und bereichernd. Der junge Mann aus dem Gemeindegebiet Unterreit hat in Haag gearbeitet, war viel in der Region unterwegs. „Wir vermissen ihn so sehr und ich wünsche ihm eine gute Reise ins Ungewisse“, kommt es Marco über die Lippen.

„Ich wünsche seiner Familie mein Beileid und ganz viel Kraft“. Viel Kraft brauchen auch die vielen Freunde, die Dennis hatte. Auf den Facebook-Profilen wurde an den guten Freund und Motorradfan mit Trauerflor und einer Collage gedacht. „Ich hoffe, es geht ihm gut, dort wo er jetzt ist“, grübelt Marco. Viele weitere Freunde neben Marco haben eine Botschaft an den verstorbenen Freund: „See you again“.

Ein weiterer guter Freund von Dennis, Dominik R. fasst es so zusammen: „Wir sind traurig, dass Du gingst, aber dankbar, dass es Dich gab“. Momentan bleiben die Erinnerungen. Für seine Freunde sind Facebook-Posts eine Art Verarbeitung des Schocks.

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser