Wollte auf ungeschickte Weise in Neumarkter Supermarkt eindringen

Große Fahndungsaktion: Polizei jagt tollpatschigen Einbrecher

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Neumarkt-St. Veit - Ein Hubschrauber kreiste, Polizei überall. Die Fahndungsaktion nach einem Einbruchversuch in der Sonntagnacht hat für einiges Aufsehen gesorgt.

UPDATE, Donnerstag, 9 Uhr

Am Montag, gegen 2 Uhr, wurde ein Anwohner in der Ampfinger Straße durch Klopfgeräusche wach. Von seiner Küche aus sah er eine vermummte männliche Person mit einem länglichen Gegenstand, der sich zur Gebäudewestseite begab. Als die verständigte Polizei eintraf, flüchtete der Mann über den angrenzenden Bahndamm in Richtung Furth. Bei der daraufhin eingeleiteten Fahndung wurde auch ein Hubschrauber mit Wärmebildkamera eingesetzt.

Von der Hubschrauberbesatzung konnte der Mann schließlich unter einer Leitplanke an der B 299 liegend lokalisiert werden. Dort konnte der Täter dann nach kurzer Verfolgung von einem Hundeführer gestellt und festgenommen werden.

Am Tatort wurde festgestellt, dass der Täter Abdeckungen von Stromkästen zerschlagen und Kabel durchtrennt hatte. Wahrscheinlich war er in dem Glauben eine vorhandene Stromversorgung der Alarmanlage zu unterbrechen. In vorliegendem Fall hatte er lediglich erheblichen Sachschaden an den Verteilern der Solaranlage verursacht. Der Täter, ein 32-jähiger im Landkreis lebender Rumäne, war mit seinem Auto zu der Tat angereist. Sein Auto hatte er vor der Tat in einem nahe gelegenen Maisfeld versteckt. Gegen den Mann wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Erstmeldung, Montag, 8.35 Uhr

Für einiges Aufsehen sorgte ein Polizeieinsatz in der Nacht von Sonntag auf Montag in Teising. "Da war ein großes Polizeiaufgebot und ein Polizeihubschschrauber flog fast direkt über unserem Haus", berichtete uns unser Leser Michael E.. Er wunderte sich auch, warum bisher noch nichts über die Hintergründe bekannt geworden war.

Wie die Mühldorfer Polizei auf Nachfrage von innsalzach24.de bekanntgab, sei aus ermittlungstaktischen Gründen noch kein Bericht veröffentlicht worden. Stefan Sonntag, Pressesprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Süd konnte außerdem Details über den Einsatz mitteilen. Demnach habe sich in der Nacht, gegen zwei Uhr ein Mann an einem elektrischen Gerät an der Außenseite eines Supermarktes in der Ampfinger Straße zu schaffen gemacht. Es sei noch nicht klar, ob er auf diese Weise in den Supermarkt eindringen wollte oder ob er das Gerät zu stehlen versuchte. 

Sein Vorgehen wurde von Zeugen bemerkt, welche die Polizei verständigten. "Der Täter flüchtete und es wurde eine große Fahndungsaktion, bei der auch ein Hubschrauber zum Einsatz kam, gestartet", erläuterte Sonntag. Das Fluchtfahrzeug des mutmaßlichen Einbrechers konnte schließlich gefunden werden. Er selbst hielt sich in der Nähe versteckt. Da er jedoch die Autoschlüssel des Fluchtwagens bei sich trug, konnte er vor Ort festgenommen werden.

Noch seien nicht alle Details der Tat geklärt, erläuterte Sonntag weiter, in der nächsten Zeit sei aber ein abschließender Bericht zu erwarten.

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser