Landgericht Traunstein

Mitbewohner mit Messer verletzt: Neuöttinger angeklagt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Neuötting/Traunstein - Mitbewohner mit Messer am Kopf verletzt: Dafür muss sich ab dem heutigen Mittwoch ein 32-Jähriger aus Neuötting vor dem Landgericht verantworten.

Schwere Vorwürfe werden gegen eine Mann aus Neuötting erhoben. Er soll einem anderen insgesamt sieben Mal mit einem Messer gegen den Kopf gestochen haben. Der Mann muss sich heute wegen schwerer Körperverletzung vor dem Landgericht in Traunstein verantworten. Zu der Tat ist es im Oktober 2015 gekommen.

Auslöser soll ein Streit um das Fernsehprogramm gewesen sein. Der Angeklagte soll sich dann ein Besteckmesser genommen haben. Anschließend soll er sein Opfer in den Schwitzkasten genommen haben. Danach soll er sieben Mal mit dem Messer auf den Kopf des anderen eingestochen haben. Dieser hat dadurch mehrere Verletzungen erlitten.

Der Angeklagte leidet an einer Intelligenzminderung. Außerdem hat er Impulskontrollstörungen. Ein Urteil soll heute noch nicht fallen, wie die Bayernwelle berichtet. Der Prozess soll am Montag fortgesetzt werden.

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © red

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser