Notarzt und Rettungswagen in Traunreut alarmiert

Aggressiver Hund beißt Dackel und Passantin

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunreuth - Mit einem aggressiven Mischlingshund musste sich am Samstag die Polizei in Traunreut auseinandersetzen. Er ging sofort auf einen Dackel los und fügte ihm erhebliche Bissverletzungen zu.

Um 13.30 wurde gemeldet, dass auf einem Kiesweg in der Nähe von Hörzing ein Dackel und eine Frau von einem großen Mischlingshund gebissen wurden. 

Vor Ort stellte die Polizei fest, dass die Dackelbesitzerin und eine Bekannte spazieren waren und dabei auf den nichtangeleinten Mischlingshund gestoßen sind. Dieser ging sofort auf den Dackel los und fügte ihm erhebliche Bissverletzungen zu. Die Begleiterin der Dackelbesitzerin nahm daraufhin den verletzten Hund auf den Arm. 

Der angreifende Hund ließ aber nicht ab und biss der Frau sogar in den Bauch. Daraufhin wurden Notarzt und Rettungswagen alarmiert. Die Geschädigte kam zur weiteren Abklärung ins Klinikum Traunstein. Die Verletzungen des Hundes wurden von einem Tierarzt versorgt. 

Die zwei Begleitpersonen des größeren Hundes hatten sich zwischenzeitlich aus dem Staub gemacht, ohne sich um die Angelegenheit weiter zu kümmern. Im Zuge der Fahndung konnte die Polizei die beiden ermitteln. Es handelt sich um ein Traunreuter Ehepaar. Zur Begutachten des Mischlingshundes bezüglich von ihm ausgehender Gefahren wurde eine Polizeihundeführerin hinzugezogen.

Pressemitteilung Polizeistation Traunreut

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser