Nach Masskrug-Attacke folgten Bisse

Jetzt spricht das Ohr-ab-Wiesenopfer

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München - Grausige Details: Nun erzählte das Opfer der Ohr-Attacke im Hofbräuzelt, wie er den Moment erlebte, als er ein Stück seines Ohres verlor.

Am Mittwochabend verlor Ferit Ö. aus NRW beinahe sein Ohr, laut Polizei wurde es "fast komplett abgerissen". Nun äußerte er sich gegenüber der BILD erstmals zu dem Vorfall.

Während die Polizei davon spricht, dass alles mit Beleidigungen gegen eine Brasilianerin (31) anfing, will sich das spätere Opfer nicht mehr erinnern können, wieso es zum Streit kam. Ein 31-jähriger Ire, der zusammen mit der Brasilianerin im Festzelt war, zog Ö. jedenfalls einen Maßkrug über den Kopf, so dass dieser zerbrach.

Anders als die Polizei spricht Ferit Ö. nun davon, dass der Ire danach in sein Ohr biss. "Ich habe es laut knacken gehört – als wenn man mit einer Zange Draht durchkneift.“

Neben der schweren Verletzung am Ohr, hatte er auch blutige Wunden am Hinterkopf. Am Ohr fehlt laut BILD ein 0,5 mal drei Zentimeter großes Stück!

mg

Rubriklistenbild: © Verwendung weltweit, usage worldwide

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser