Die Kripo Miesbach ermittelt 

Morddrohung bei bewaffneten Raubüberfall in Otterfing 

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Otterfing - Ein bislang unbekannter Täter beging am Mittwochabend einen Raub zum Nachteil eines Hotelrestaurants im Ortsgebiet von Otterfing. Die Kripo Miesbach hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht nun Zeugen.

Gegen 19 Uhr betrat ein vermummter Mann ein Hotelrestaurant in Otterfing nähe des Bahnhofs (Jahnsteig). Er bedrohte eine Angestellte die sich alleine im Lokal befand mit einem Messer und forderte von ihr in gebrochenem Deutsch die Herausgabe von Bargeld. 

Die junge Frau händigte ihm daraufhin eine Geldtasche mit einer bislang unbekannten Summe aus. Bevor der Täter den Ort des Überfalls in unbekannte Richtung verlassen konnte, drohte er die Angestellte umzubringen, falls Sie die Polizei rufen würde. 

Die glücklicherweise bei dem Raubüberfall unverletzt gebliebene Frau wählte nach Überwindung des ersten Schocks den Polizeinotruf. Trotz sofort großräumig eingeleiteter Fahndung konnte der Täter nicht gefasst werden. Beamte des Kriminaldauerdienstes (KDD) übernahmen noch vor Ort die Ermittlungen.

Das Opfer konnte den Täter wie folgt beschreiben:

Männlich, schlank, ca. 35 Jahre, vermutlich dunkelhäutig, er trug eine auffällig rote Jacke und einen Rucksack. Der Mann hatte sein Gesicht mit einer Sturmhaube vermummt:

  • Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich des Bahnhofs von Otterfing bemerkt?
  • Wer hat verdächtige Wahrnehmungen an/in den S-Bahnen bzw. BOB-Zügen gemacht?

Hinweise nimmt die ermittelnde Kripo Miesbach unter der Telefonnummer 08025/299-0 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser