Fichte für den Petersplatz

Papst empfängt bayerische Christbaumstifter

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Papst Franziskus empfing Vertreter der bayerischen Gemeinden, die den Weihnachtsbaum für den Petersplatz gestiftet haben.

Rom - Was für eine Ehre: Papst Franziskus empfing Vertreter von drei bayerischen Gemeinden, die den Weihnachtsbaum für den Petersplatz gestiftet haben. Heute Abend wird sie zum ersten Mal erleuchtet.

Papst Franziskus hat am Freitag im Vatikan Vertreter der bayerischen Gemeinden Hirschau, Schnaittenbach und Freudenberg empfangen, die in diesem Jahr den Weihnachtsbaum auf dem Petersplatz gestiftet haben. Mit dabei waren Vertreter der italienischen Provinz Trient, die gemeinsam mit der dortigen Erzdiözese die Krippe auf dem Platz vor dem Petersdom gestalteten.

Gestiftete Fichte wird am Freitagabend zum ersten Mal erleuchtet

„Die Krippe erinnert uns daran: Wegen seiner großen Barmherzigkeit ist Gott zu uns herabgestiegen, um beständig bei uns zu bleiben“, sagte Franziskus. Die Krippe sage außerdem, dass Gott sich niemals mit Gewalt aufzwinge. „Gott liebt nicht die gewaltigen Revolutionen der Mächtigen der Geschichte und benutzt nicht den Zauberstab, um die Situationen zu verändern. Stattdessen macht er sich klein, wird ein Kind, um uns mit Liebe anzulocken“, betonte der Papst. Die 25 Meter hohe Fichte auf dem Petersplatz sollte am frühen Freitagabend erstmals erleuchtet werden.

dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser