Tragischer Unfall am Peißenberg

Beifahrer stirbt nach Crash beim Überholen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Peißenberg - Ein 44-jähriger Münchener prallt nach einem Überholmanöver frontal mit einem entgegenkommenden Auto zusammen. Der 69-jährige Beifahrer wird dabei sofort getötet. Der Fahrer und die weiteren beiden Fahrzeuginsassen und der Fahrer des entgegenkommenden Wagens werden schwer verletzt.

Am Sonntag gegen 17.21 Uhr kam es auf der St2058 auf Höhe des Gartencenters Dehner zu einem folgenschweren Frontalzusammenstoß. Ein 44-jähriger Münchener befuhr die Staatsstraße mit seinem Auto, einem Audi A4, in Fahrtrichtung Weilheim und überholte hierbei zumindest einen anderen Wagen, Peugeot, der von einem 74-jährigen Weilheimer gelenkt wurde.

Das erste entgegenkommende Fahrzeug, in Fahrtrichtung Hohenpeißenberg unterwegs, gelenkt von einem 23-jährigen Wielenbacher, in dem sich noch eine 22-jährige Beifahrerin aus Wielenbach befand, konnte gerade noch ausweichen. Das dahinter befindliche Fahrzeug, ein Audi A 3, gesteuert von einem 26-jährigen Weilheimer, konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit dem Überholenden frontal zusammen.

Ein Toter, mehrere Verletzte

Durch den Verkehrsunfall wurde der Fahrer des A 3 schwer verletzt. Der Fahrer des A4 wurde ebenfalls schwer verletzt. Der 69-jährige Beifahrer und Schwiegervater des Fahrers, ebenfalls aus München, wurde in Folge des Unfalls sofort getötet.

Die weiteren beiden Insassen im A4 wurden schwer, jedoch nicht lebensgefährlich verletzt. Die 65-jährige Frau des Verstorbenen erlitt nach ersten Erkenntnissen beidseitige Beinfrakturen. Die siebenjährige Tochter des Fahrers musste ebenfalls stationär im Krankenhaus bleiben. Alle in den Unfallfahrzeugen befindlichen Personen wurden auf die umliegenden Krankenhäuser verteilt.

Viele Rettungskräfte im Einsatz

Durch die Staatsanwaltschaft München II wurde im Hinblick auf die Ermittlung des genauen Unfallherganges ein Unfallanalytisches Gutachten sowie die Sicherstellung der beiden am Unfall beteiligten Fahrzeuge und die Sicherstellung des Leichnams angeordnet.

Neben den polizeilichen Einsatzkräften waren rund 30 Mann der Feuerwehren Peißenberg und Oderding, sowie sechs Notärzte, drei Rettungshubschrauber- und zwei Rettungswagenbesatzungen im Einsatz.

Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Weilheim unter der Tel. 0881/640-0 entgegen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser