Gemeinde leidet darunter seit vier Jahren

Mysteriöser Gestank in Piding: Gemeinde hat neue Pläne

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Die Menschen in Piding haben seit Jahren mit massivem Gestank zu kämpfen. Die Gemeinde geht dem Ursprung auf den Grund – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes.

Die Verantwortlichen der Gemeinde haben die Kanäle im Gemeindegebiet absaugen lassen, wie die Bayernwelle berichtet. Am Abend spricht der Gemeinderat über die Ergebnisse.

Die Gemeinde will nun endlich die Frage klären, woher der Gestank kommt. Seit vier Jahren leiden die Menschen in Piding an einem modrigen Geruch. Ab und zu ist nichts mehr davon zu riechen, plötzlich ist der Gestank wieder da. Bisher sind die Verantwortlichen nicht mal ansatzweise dahintergekommen, wo der Gestank herkommen könnte.

Bereits 2012 befasste sich das Landratsamt mit dem Thema und überprüfte ansässige Firmen darauf, ob diese die Quelle des Übels sind. 2013 versuchte es die Gemeinde dann damit,in zehn Kanalschächten Biofilter anbringen zu lassen, doch auch dies brachte keine Besserung. Zuletzt im vergangenen Jahr wurden 15.000 Euro wurden  bewilligt, um ein Büro für Geruchsbelästigungen zu engagieren.

Jetzt haben sie die nächste mögliche Ursache bekämpft. Mit speziellen Geräten sind die Kanäle in und um Piding ausgesaugt worden. Ob das alles was gebracht hat, das wird sich am Abend in der Pidinger Gemeinderatssitzung besprochen.

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser