Bundespolizei beendet Schleusung bei Piding

Kein Führerschein, keine Versicherung, kein Kindersitz

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Der mutmaßliche Schleuser hatte noch nicht einmal einen Führerschein.

Piding/A8 – Die Bundespolizei hat am frühen Freitagmorgen auf der Autobahn Salzburg – München einen mutmaßlichen rumänischen Schleuser festgenommen. 

Der Mann beförderte von Ungarn aus mehr Migranten als es Sitzplätze im Fahrzeug gab. Einen Führerschein hatte er nicht. Das Schleuserfahrzeug war außerdem nicht versichert.

An der Kontrollstelle auf der A8 nahe Piding (Landkreis Berchtesgadener Land) überprüften Bundespolizisten gegen 4:00 Uhr die Insassen eines Fahrzeugs mit schwedischer Zulassung. Der Fahrer wies sich mit einer rumänischen Identitätskarte aus. Alle anderen sieben Personen verfügten nicht über die erforderlichen Einreisepapiere.

Der Rumäne fuhr auch ein ungesichertes Kind auf dem Schoß seiner Mutter von Ungarn nach Deutschland. 

Es handelt sich eigenen Angaben zufolge um syrische Staatsangehörige. Ein Kind musste während der langen Fahrt, die offenbar nahe Budapest begann, mangels ausreichender Sitzplätze ungesichert auf dem Schoß der Mutter Platz nehmen. Die weiteren Ermittlungen durch die Bundespolizei ergaben, dass der Fahrzeugführer keine gültige Fahrerlaubnis hat. Zudem bestand kein Versicherungsschutz für den benutzen Wagen. 

Das Schleuserfahrzeug, mit dem sieben Syrer befördert wurden, war nicht versichert.

Zunächst gab sich der 35-Jährige den Beamten gegenüber ahnungslos, räumte aber später ein, die Fahrt gegen die Bezahlung von mehreren hundert Euro vorgenommen zu haben. Das Auto sei ihm von seinem Auftraggeber zur Verfügung gestellt worden. Laut Bundespolizei wird sich der festgenommene Rumäne voraussichtlich schon bald wegen Einschleusens von Ausländern, Fahrens ohne Fahrerlaubnis und des Verstoßes gegen das Ausländer-Pflichtversicherungsgesetz verantworten müssen. Der Pkw wurde sichergestellt. Dem Antrag der Staatsanwaltschaft folgend ordnete das Amtsgericht in Laufen die Untersuchungshaft des Mannes an.

Pressemeldung Bundespolizeiinspektion Rosenheim

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser