Schleierfahnder bei Piding erfolgreich

Cannabis in Thermoskannen: Snowboarder gestoppt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Piding - Thermoskannen scheinen bei Snowboardern ein beliebtes Versteck für Marihuana geworden zu sein. Schleierfahnder der Polizei hatten am Montag bei gleich zwei Fahrzeugen einen Treffer gelandet.

Den Start in die bevorstehende Wintersportwoche im österreichischen Gasteiner Tal hatten sich vier junge Männer im Alter von 18 bis 20 Jahren sicherlich anders vorgestellt. Zunächst fanden Beamte der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein im Kofferraum ihres Pkw eine mit Marihuana vollgestopfte Thermoskanne und dann stand auch noch der Fahrer unter Drogeneinfluss. 

Nur Schlechtes Gewissen? Keiner wollte mehr fahren

Die Folge: Strafanzeige gegen alle vier Insassen wegen Besitz von Cannabis und eine Ordnungswirdrigkeitenanzeige gegen den Fahrer. Das "Gras" wurde eingezogen. Zudem musste sich der Chauffeur einer Blutentnahme im Krankenhaus unterziehen. Aufgrund seiner Fahruntüchtigkeit untersagten die Fahnder die Weiterfahrt. 

Da wohl auch der Rest der Reisegruppe kein "reines Gewissen" hatte, erklärte sich niemand bereit, das Steuer zu übernehmen. Bis das Quartett einen Ersatzfahrer organisieren konnte, verzögerte sich die Urlaubsreise zusätzlich. 

"Geruchsintensive" Warmhaltekanne

Am Montagnachmittag zogen Schleierfahnder einen vollbesetzten Opel Astra mit hessischer Zulassung an der Autobahnrastanlage Piding in Fahrtrichtung Österreich aus dem Verkehr. Da sich die jungen Frankfurter "Boarder" sehr nervös verhielten, nahmen die Beamten auch das umfangreiche Gepäck genauer unter die Lupe. Dabei kam eine zweckentfremdete Warmhaltekanne mit rund 25 Gramm geruchsintensivem Cannabiskraut zum Vorschein. 

Da der - auf freiwilliger Basis - durchgeführte Drogenschnelltest beim Fahrer positiv verlief, droht dem gebürtigen Frankfurter ein einmonatiges Fahrverbot plus Bußgeld. Die weitere Sachbearbeitung - insbesondere die spurentechnischen bzw. chemischen Auswertungen - übernahm die Ermittlungsgruppe der PI Fahndung.

Pressemeldung Poilizeiinspektion Traunstein

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser