Polizeikontrolle in Burghausen

Von Kontrolle irritiert - Frau kracht mit Auto in Tankstelle

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Burghausen - Eigentlich sollte der VW nur wegen einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten werden. Die junge Fahrerin war davon wohl so irritiert, dass sie über einen Bordstein fuhr und in eine Tankstelle krachte.

Am 28.03.2016, 00:15 Uhr, sollte ein VW Golf in der Badhöringer Straße von einer uniformierten Polizeistreife zu einer allgemeinen Verkehrskontrolle angehalten werden. Dazu wurde das „Stopp-Polizei“-Leuchtsignal zum Anhalten des Pkws benutzt. Der VW fuhr daraufhin mit normaler Geschwindigkeit über den erhöhten Bordstein auf das Tankstellengelände ein und stieß dann unvermittelt frontal gegen die Außenterrasse der Tankstelle. 

Die 19-jährige Fahrerin wurde nicht verletzt. Die beiden Insassen, eine 16-jährige Frau und ein 20-jähriger Mann, erlitten jedoch leichte Prellungen. An der Terrasse zerbarst ein Glaszaunelement, eine Zaunsäule knickte um. Der ältere VW wurde an der Front massiv beschädigt und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt ca. 2000 Euro. 

Die junge Fahrzeugführerin war nicht alkoholisiert und zeigte auch sonst keine Ausfallerscheinungen. Offenbar war die unerfahrene Fahrzeugführerin mit der Situation der bevorstehenden Polizeikontrolle überfordert und hatte deshalb ihr Fahrzeug nicht mehr unter Kontrolle.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Burghausen

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser