Großer Feuerwehreinsatz in Polling

Sägewerk-Gebäude in Flammen: Ein Millionenschaden! 

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Polling - Am Montagvormittag kam es im Ortsteil Moos zu einem Großeinsatz der Feuerwehr. Das Lagerhaus eines ehemaligen Sägewerks hatte Feuer gefangen. *NEU: Video*

UPDATE Dienstag - 12.45: Sechsstellige Schadenshöhe

Auch am Tag nach dem Brand eines Gebäudes bei einem ehemaligen Sägewerks kann zur Ursache noch keine Angabe gemacht werden. Das teilte Polizeisprecher Jürgen Thalmeier auf Anfrage von innsalzach24.de mit. Die Brandfahnder der Kripo ermitteln weiter. 

Zur Schadenshöhe konnte Thalmeier mitteilen, dass der Betrag wohl sechsstellig ausfallen wird. Zwar ist das Sägewerk nicht mehr in Betrieb, doch wurde das Gebäude als Lagerhaus für verschiedene hochwertige Gegenstände genutzt, unter anderem wohl auch einer Photovoltaik-Anlage.

UPDATE Dienstag, 16.55 Uhr, Brand im Video

UPDATE, 15.45 Uhr, Polizeimeldung:

Aus bislang ungeklärter Ursache ist am späten Montagvormittag das freistehende Lagerhaus eines Sägewerks vollständig abgebrannt. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen, Angaben zur Schadenshöhe und möglichen Brandursache sind derzeit noch nicht möglich.

Am Montagvormittag, gegen 11 Uhr, wurde über die Integrierte Leitstelle der Vollbrand einer Lagerhalle in einem Sägewerk bei Polling mitgeteilt. Die regionalen Feuerwehren sind mit einem großen Aufgebot an Einsatzkräften zur Brandbekämpfung ausgerückt und konnten dadurch ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Häuser verhindern. Das Feuer dürfte im unteren Bereich der Lagerhalle ausgebrochen sein und hat sich anschließend über das gesamte Gebäude ausgebreitet. 

Zum Brandzeitpunkt befanden sich nach bisherigen Erkenntnissen keine Arbeiter oder laufenden Maschinen in dem Lagerhaus. Belastbare Aussagen über eine mögliche Brandursache oder Schadenshöhe können noch nicht getroffen werden. Die Untersuchungen durch die Brandfahnder der Kripo Mühldorf sind am Brandort noch nicht abgeschlossen.

UPDATE, 13 Uhr:

Um kurz vor 11 Uhr wurden am Montag sämtliche Feuerwehren im Umkreis, sowie das THW und der Rettungsdienst des Roten Kreuzes, wegen eines Brandes in einem Sägewerk in der Gemeinde Polling, Landkreis Mühldorf, alarmiert. Ein Gebäude auf dem Firmengelände war aus bislang unbekannter Ursache in Vollbrand geraten und brannte komplett aus. Die Feuerwehren konnte jedoch ein Übergreifen der Flammen auf die benachbarten Gebäude verhindern. Genauere Angaben zur Ursache, der Schadenshöhe und ob eventuell Personen zu Schaden kamen, konnte zum Zeitpunkt des Brandes auch die Polizei vor Ort noch nicht machen.

Bilder: Vollbrand eines Sägewerk-Gebäudes

Bereits am 18. Februar 2016, war es in unmittelbarer Nähe, bei einem benachbarten Sägewerk, welches sich nur wenige hundert Meter entfernt befindet, zu einem großen Brand gekommen. Nur einen Tag später brannte, ebenfalls in Sichtweite, ein Holzschuppen auf einem privaten Grundstück nieder.

UPDATE, 12 Uhr:

Zur Ursache des Brandes im Pollinger Ortsteil Moos können laut Informationen von vor Ort noch keine Angaben gemacht werden. Auch zu möglichen Verletzten liegen noch keine Informationen vor.

Rettungsdienst, Feuerwehr und THW sind allerdings jeweils in größerer Zahl vor Ort.

Erstmeldung:

Am späten Montagvormittag kam es auf einem Firmengelände im Pollinger Ortsteil Moos nach ersten Informationen zu einem Vollbrand. Ein Gebäude auf einem Firmengelände stand in Flammen und brannte wohl komplett aus.

Die Feuerwehr ist vor Ort. Es soll sich um das Gelände eines ehemaligen Sägewerks handeln.

anh/tb21

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

Andreas Hundseder

Andreas Hundseder

Google+

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser