Auf der B12 bei Rattenkirchen

In dichtem Nebel: Riskant überholt und abgehauen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rattenkirchen - Das hätte auch ganz übel ausgehen können: Trotz dichtem Nebel startete ein Unbekannter auf der B12 ein gefährliches Überholmanöver. Zwei Personen wurden verletzt - und eine Schwangere erlitt einen Schock:

Am Freitagabend gegen 23.30 Uhr ereignete sich auf der B12 auf Höhe Thalham ein Verkehrsunfall. Verursacht wurde der Unfall vermutlich durch einen Fahrer, der mit seinem Wagen auf der B12 in Fahrtrichtung München unterwegs war und knapp zwei Kilometer nach dem Ende der A94 bei dichtem Nebel und äußerst schlechten Sichtverhältnissen ein riskantes Überholmanöver ausführte. 

Nach ersten Erkenntnissen der Polizei vor Ort hatte der Fahrer eine Kolonne überholt und geriet dadurch in den Gegenverkehr. Zwei entgegenkommende Fahrzeuge konnten gerade noch auf den rechten Fahrbahnrand ausweichen und bremsen, um einen Zusammenstoß mit dem überholenden Fahrzeug zu vermeiden. Im vorderen der beiden Wagen befand sich eine schwangere Frau, die einen Schock erlitt und vorsorglich ärztlich behandelt werden musste. Das zweite Fahrzeug, ein Skoda, wurde von einem nachfolgenden Lkw gerammt, da der Lkw-Fahrer nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. 

Unfall auf B12 bei Thalham

In dem Skoda wurden nach ersten Angaben der Polizei zwei Personen leicht verletzt, der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. Der Fahrer des überholenden, unfallverursachenden Fahrzeugs entfernte sich von der Unfallstelle. Das Kennzeichen ist jedoch durch Aussagen der Zeugen bekannt. Eine Halterermittlung wurde durchgeführt und die Polizei startete sofort eine Fahndung nach dem flüchtigen Fahrer.

Timebreak21

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser