Kleinbus-Fahrerin bremste

Wegen Katze gebremst: Rosenheimer Biker kracht in Heckscheibe

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Rechtmehring - Zu einem Auffahrunfall zwischen einem Motorrad und einem Kleintransporter ist es heute Nachmittag auf der MÜ32 gekommen. 

UPDATE, 18.10 Uhr:

Glück im Unglück hatte ein 16-jähriger Kradfahrer aus dem Landkreis Rosenheim als die Fahrerin eines vorausfahrenden Kleinbusses wegen einer querende Katze stark abremste. Trotz der sofortigen Vollbremsung fuhr er auf den Kleinbus auf und durchschlug mit dem Kopf die Heckscheibe. 

Der Schutzhelm minderte den Aufprall, so dass er sich "nur" einen Nasenbeiunbruch holte. Die eingesetzte Feuerwehr aus Rechtmehring säuberte die Fahrbahn und half das Leichtkraftrad zur Seite zu rollen damit die Fahrbahn schnell wieder freigegeben wurde. Die Insassen des Kleinbusses, die zum baden unterwegs waren kamen mit dem Schrecken davon.

Bilder vom Unfall auf der Mü32 bei Rechtmehring

Alexander Obermeier

Erstmeldung:

Grund für den Zusammenstoß war wohl, nach Aussagen von vor Ort, eine Katze, die vor dem Kleintransporter auf die Straße gelaufen ist. Der Fahrer des Kleintransporters bremste so aprupt, dass der hinter ihm fahrende Motorradfahrer keine Zeit zum abbremsen hatte. 

Der Krad-Fahrer krachte daraufhin mit dem Kopf gegen die Heckscheibe des Transporters. Wie schwer der Motorradfahrer genau verletzt wurde, ist nicht gewiss.  Nach Aussagen von der Unfallstelle hatte der Krad-Fahrer "Glück" und hat sich nur das Nasenbein gebrochen.

+++ Weitere Informationen folgen +++

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser