Kiloweise Drogen im Gepäck

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall - Großer Erfolg für die Schleierfahnder: Sie haben auf der A8 einen Rauschgiftschmuggler geschnapt. Er hatte in seinem Gepäck mehr als sieben Kilo Drogen versteckt.

Bei der Kontrolle eines internationalen Linienbusses am ehemaligen Grenzübergang nach Österreich stellten Traunsteiner Schleierfahnder am Freitagabend, 09.11.2012, bei einem Fahrgast eine große Mengen von Rauschgift sicher. Der 36-Jährige wurde festgenommen und sitzt seitdem in Haft.

Am späten Freitagabend um kurz nach 23.00 Uhr kontrollierten die Beamten der Polizeiinspektion Fahndung Traunstein den Linienbus eines mazedonischen Unternehmens am ehemaligen Grenzübergang auf der A8. Der Bus war auf dem Weg vom nordrhein-westfälischen Aachen in den Kosovo. Bei einem 36-jährigen Fahrgast fanden die Fahnder im Reisegepäck sechs Pakete, die mit insgesamt knapp sieben Kilogramm Haschisch und etwas mehr als 500 Gramm Marihuana gefüllt waren. Der 36-jährige serbisch-stämmige Österreicher wurde daraufhin festgenommen und zur Dienststelle gebracht. Den Ermittlungen zufolge war der Mann in Belgien gewesen und vermutlich auf dem Weg nach Hause nach Niederösterreich.

Der Festgenommene wurde am 10. November dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ auf Antrag der zuständigen Traunsteiner Staatsanwaltschaft einen Haftbefehl wegen der illegalen Einfuhr von Betäubungsmitteln in nicht geringer Menge. Der 36-Jährige sitzt seitdem in Untersuchungshaft.

Pressemeldung PP Oberbayern Süd

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser