Neues aus dem Stadtrat

Bald noch günstiger: Die e-Mobilität in Bad Reichenhall

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bad Reichenhall - Die eMobilität soll auch weiterhin gefördert werden. Auf der letzten Stadtratssitzung wurden verschiedene Anreize für Besitzer von elektrisch betriebenen Fahrzeugen beschlossen:

Seit dem 2. Juli ermöglicht das Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA)  eine Kaufprämie in Höhe von 4.000 Euro für rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge und in Höhe von 3.000 Euro für Plug-In-Hybride (extern aufladbare Hybridfahrzeuge). Außerdem weisen Experten immer wieder daraufhin, dass man bei Reparaturen und Service-Terminen bei elektrisch angetriebenen Fahrzeugen bis zu 35% an Kosten sparen kann. 

Anreize für elektrisch betriebene Fahrzeuge in Bad Reichenhall

Aber auch die Städte und Gemeinden haben die Möglichkeit, zum Beispiel durch spezielle Parkangebote oder Durchfahrtsgenehmigungen, den Bürgern weitere Anreize zu bieten. Die Stadt Bad Reichenhall geht hier mit gutem Beispiel voran und hat auf der letzten Stadtratssitzung folgende Vergünstigungen beschlossen:

  • die Schaffung von exklusiven nicht-monetären Anreizen wie zum Beispiel eigene Parkzonen für elektrisch betriebene Fahrzeuge
  • die Einführung von gebührenfreien Ausnahmegenehmigungen zum Befahren der PKW- und Kradsperrzonen
  • die Ausstellung gebührenfreier Bewohnerparkausweise

Der Beschluss wurde einstimmig gefasst und fand große Zustimmung in den Reihen der Stadträte. Lediglich Martin Schoberth von der CSU wies abschließend daraufhin, dass dieser Vorschlag aus den Reihen der CSU mit vorangetrieben wurde und dass bitte auch die Beherbergungsbetriebe im Stadtgebiet berücksichtigt würden bzw. deren Gäste bei der Ausstellung von Sondergenehmigungen.

Wie die Anreize im Einzelnen ausschauen und was die Bürger wissen müssen, lesen Sie morgen auf BGLand24.de.

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser