Raubüberfall auf Spielbank Bad Reichenhall:

45-jähriger Tatverdächtiger festgenommen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Bad Reichenhall/Brescia, Italien - Nach dem Raubüberfall auf die Spielbank in Bad Reichenhall vor einer Woche, geriet sehr schnell ein 45 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Rosenheim ins Visier der Ermittler.

Im Zuge internationaler Fahndungsmaßnahmen der Kriminalpolizei Traunstein und der Zielfahnder des Bayerischen Landekriminalamtes (BLKA) gelang am Donnerstagabend, 17. März 2016, im italienischen Brescia die Festnahme des dringend Tatverdächtigen.

Der zunächst unbekannte Täter hatte als letzter Gast in der Spielbank Bad Reichenhall am vergangenen Freitag, 11. März 2016, gegen 01.50 Uhr frühmorgens, plötzlich eine Schusswaffe gezogen und Angestellte bedroht. So hatte er die Herausgabe des Bargeldes gefordert und war schließlich mit einer größeren Summe geflüchtet. Unmittelbar nach Alarmauslösung wurde eine Großfahndung eingeleitet, die aber nicht zum Erfolg führte.

Vielzahl an Überprüfungen

Besonders am Tattag kam es unter Leitung der Kripo Traunstein und mit Unterstützung der Kripo Rosenheim sowie der Polizeiinspektion Rosenheim und der Operativen Ergänzungsdienste zu einer Vielzahl an Überprüfungen, überwiegend im Traunsteiner und Rosenheimer Bereich. Mit dabei waren jeweils Beamte eines Spezialeinsatzkommandos, da nicht auszuschließen war, dass der bewaffnete Täter seine Schusswaffe zum Einsatz bringen könnte. Auch die Wohnadresse eines tatverdächtigen Mannes (45) wurde bereits am Tag des Überfalls durchsucht.

Wohnort im Raum Rosenheim

Unter Leitung der Staatsanwaltschaft Traunstein ergaben die umfangreichen Ermittlungen der Kripo Traunstein einen dringenden Tatverdacht gegen den Gesuchten, der im Raum Rosenheim sowohl seinen Wohnort als auch soziale Bindungen hat und offenbar unter finanziellen Problemen leidet. Weil der Mann auf der Flucht war und sich dabei ins Ausland abgesetzt hatte, wurde mit internationalem Haftbefehl nach ihm gesucht. Zielfahnder des Bayerischen Landeskriminalamtes hefteten sich an seine Fersen. Schließlich konnte er in Brescia/Italien festgestellt und durch italienische Polizeibeamte festgenommen werden. Der Leiter der Kripo Traunstein, Kriminaldirektor Hans-Peter Butz, zeigte sich sehr zufrieden mit dem Fahndungserfolg, der auf der guten internationalen polizeilichen und justiziellen Zusammenarbeit basiert. Die Staatsanwaltschaft Traunstein wird jetzt in Absprache mit den italienischen Behörden die Auslieferung des Mannes betreiben.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © pa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser