Behinderungen auf A94 Richtung Passau am Donnerstagabend

Brenzlig! Reifen eines beladenen Tanklasters fängt Feuer

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Alzgern/Burghausen - Das hätte böse enden können: Der Reifen eines mit mehreren tausend Liter Benzin beladenen Tanklasters fing am Donnerstagabend an zu brennen. Die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern.

Update 11.14 Uhr: Pressemitteilung der Polizei

Am Donnerstag, den 23.06.2016, gegen 21.10 Uhr, geriet offenbar in Folge eines technischen Defektes der Reifen bei einem österreichischen Lkw-Tankzug in Brand. Ein österreichischer Lkw-Fahrer war mit seinem Fahrzeug auf der A 94 zwischen Neuötting und Burghausen in Richtung Passau unterwegs, als ein Reifen am Anhänger platzte. 

Der Fahrer konnte seinen Tankzug auf dem Standstreifen zum Stehen bringen, wobei die Bremsscheibe glühte und die Flammen schon aus dem Radkasten schlugen. Der Lkw-Fahrer unternahm sofort mit den mitgeführten Pulver-Löschern einen Löschversuch. Durch die alarmierten Feuerwehren aus Alzgern und Neuötting wurde der glühende Rest vom Reifen mit Löschwasser abgekühlt und eine Verkehrsabsicherung aufgebaut. Die Brandursache könnte an einem Defekt der Bremse liegen. 

Am Fahrzeug wurde der Reifen und die Bremse durch den Brand beschädigt. Der entstandene Sachschaden beträgt ca. 10.000 Euro. Bei dem Sattelzug handelt sich um einen Gefahrgut-Lkw. Dieser hatte 10.000 Liter Benzin und 15.000 Liter Diesel geladen. Die Feuerwehren kamen gerade noch rechtzeitig, da sich die Temperatur des geladenen Benzins bereits erhöht hatte. Die Straßenmeisterei aus Neuötting übernahm die von der Feuerwehr aufgebaute Absicherung der Gefahrenstelle. Der rechte Fahrstreifen war für die Dauer der Löscharbeiten und der Reparatur des Tankzuges in Fahrtrichtung Passau gesperrt.

Erstmeldung 6.45 Uhr

Am Donnerstagabend kurz nach 21 Uhr war der Fahrer eines Tankzug-Lkw auf der A94 in Richtung Passau unterwegs.

Zwischen den Anschlussstellen Alzgern und Burghausen bemerkte der Fahrer aufsteigenden Rauch von seinem Anhänger. Er stellte sein Gespannt am Standstreifen ab und bemerkte einen schmorenden Reifen, der aufgrund Überhitzung zustande kam. Der Lenker des Sattelzugs versuchte selbst noch mit Feuerlöschern dagegen anzukämpfen, setzte aber schließlich doch den Notruf ab, da ihm die Situation zu gefährlich war. Kein Wunder wenn man einen Blick auf seine Ladung wirft. Mehrere tausend Liter Benzin hatte er geladen. Eine Gefahr ging jedoch zu keiner Zeit aus. 

Die alarmierten Kräfte aus Alzgern, Neuötting und Altötting hatten den Schmorbrand schnell unter Kontrolle. Die rechte Fahrspur war auf Höhe der Einsatzstelle für ca. eine Stunde gesperrt.

Feuerwehreinsatz auf A94 bei Burghausen

timebreak21

Quelle: innsalzach24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser