Auf den Strecken Übersee-Traunstein und München-Rosenheim-Salzburg

Zugausfall und Betriebsstörungen beim Meridian

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Traunstein - Eine elektronische Störung bei einem Meridian-Zug verursachte am Mittwochabend einen Zugausfall zwischen Übersee und Traunstein.

Aufgrund eines Rechnerausfalls musste der Meridian-Zug 79031 der regulär von Übersee um 17.42 Uhr Richtung Traunstein abfuhr, kurz nach der Abfahrt aus dem Bahnhof stehen bleiben.

Aus Sicherheitsgründen wurde die Strecke zwischen Übersee und Prien sofort gesperrt. Nach Eintreffen der Notfallmanager von Meridian und DB Netz wurden die rund 100 Fahrgäste evakuiert und nach rund eineinhalb Stunden vom Bahnhof Übersee mit Bussen weiterbefördert. 

Darüber hinaus hat eine Stellwerkstörung bei Übersee den Betrieb des Meridian auf der gesamten Strecke München – Rosenheim – Salzburg zusätzlich erschwert. Zeitweise kam es zu Verspätungen von bis zu zwei Stunden. „Wir bedauern und entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten“, bedauert Bernd Rosenbusch, Vorsitzender der Geschäftsführung der Bayerischen Oberlandbahn GmbH, die Situation. „Selbstverständlich sind wir uns bewusst, dass wir hier aufgrund der Umstände Unzufriedenheit verursacht haben.“

Pressemeldung Bayerische Oberlandbahn GmbH

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser