Durch riskantes Überholmanöver

Rosenheimer verursacht Verkehrsunfall in Grünwald

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Grünwald - Ein 47-Jähriger aus Rosenheim hat in Grünwald durch ein gefährliches Überholmanöver einen erheblichen Verkehrsunfall verursacht.

Ein 47-jähriger Ford-Fahrer aus Rosenheim befuhr am Donnerstag, 19. November, gegen 13.30 Uhr, die Kreisstraße M 11 von Grünwald kommend in Richtung Oberhaching. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit ist dort auf 80 km/h beschränkt, zudem gilt dort aufgrund einer Baustelle ein Überholverbot.

Der Ford-Fahrer überholte verbotswidrig, trotz des entgegenkommenden Gegenverkehrs, zwei vor ihm fahrende Fahrzeuge. Einer der Überholten, ein 50-jähriger Abschleppwagenfahrer erkannte, dass der Ford-Fahrer sein Überholvorgang nicht sicher beenden würde und riss deshalb seinen Abschleppwagen nach rechts herum, um ausreichend Platz für den Überholenden zu schaffen.

Dabei kam er mit seinem Abschleppwagen in den seitlichen Grünstreifen. Trotz dieses Manövers kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Ford und dem Abschleppwagen.  Dabei fiel auch der auf dem Abschleppwagen geladene Pkw herunter und blieb auf dem Dach neben der Fahrbahn am Grünstreifen liegen.

Bilder: Rosenheimer verursachte Verkehrsunfall in Grünwald

Ein 69-jähriger Skoda-Fahrer aus dem Landkreis München, der sich unmittelbar hinter den beiden Unfallfahrzeugen befand, versuchte auszuweichen und zog mit seinem Fahrzeug in die Fahrbahnmitte. Dort stieß er mit dem mittlerweile ins Schleudern geratenen Ford zusammen.

Der 47-jährige Fahrer aus Rosenheim wurde schwer verletzt. Er kam mit dem Rettungswagen zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus. Der Abschleppwagen-Fahrer zog sich eine leichte Verletzung zu und wurde lediglich ambulant in einem Krankenhaus behandelt.

Alle beteiligten Fahrzeuge wurden durch den Unfall erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden beträgt etwa 36.500 Euro.

Während der Unfallaufnahme musste die Kreisstraße M 11 in beide Fahrtrichtungen für die Dauer von zwei Stunden komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde abgeleitet. Es kam zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen.

Gaulke

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser