Entscheidung über Kleinprojekte im bayerisch-österreichischen Grenzraum

EU fördert Projekte im Rahmen bis 25.000 Euro

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+
Grenze Österreich-Deutschland

Salzburg/ Berchtesgadener Land/ Traunstein - Am 15. November 2016 wird der Regionale Lenkungsausschuss MITTE, Tagungsort ist Bergheim bei Salzburg, zum dritten Mal über Kleinprojektansuchen aus der EuRegio Salzburg – Berchtesgadener Land – Traunstein und aus der Euregio Inntal entscheiden.

Behandelt werden dabei Förderanträge, die bis 15.10.2016 eingereicht werden. Als Kleinprojekte werden dabei alle Vorhaben eingestuft, deren Gesamtkosten maximal 25.000 Euro betragen. Grundvoraussetzungen für eine Antragsstellung im Rahmen des INTERREG-Programms Österreich - Bayern sind, dass von beiden Seiten der Grenze je mindestens ein Projektpartner dabei ist und dass das Projekt seine grenzüberschreitende Wirkung im Programmraum entfaltet.

Entscheidend ist dabei jedoch auch, eine nachhaltige Vernetzung und Kooperation zwischen den Projektpartnern aufzubauen. Thematisch gibt es für die Projektinhalte wenige Grenzen. Innovation, grenzüberschreitende Begegnung oder der Aus- und Aufbau der grenzüberschreitenden Zusammenarbeit in verschiedensten Themenbereichen sind unter anderem Möglichkeiten für erfolgreiche INTERREG-Kleinprojekte. Gerne unterstützen die Euregio-Geschäftsstellen in Freilassing und Kufstein bei der Projektentwicklung und Antragstellung.

Ebenso sind sämtliche Informationen sowie die Formulare zum Beantragen von Kleinprojekten auf den Homepages der beiden Euregios verfügbar: EuRegio Salzburg – Berchtesgadener Land – Traunstein (www.euregio-salzburg.eu > Förderungen> INTERREG V A > Kleinprojektefonds) und Euregio Inntal (www.euregio-inntal.com > Förderungen > Fördermöglichkeiten) Informationen zum INTERREG-Programm finden sich auf der Programm-Homepage www.interreg-bayaut.net.

Pressemitteilung EuRegio Salzburg - Berchtesgadener Land - Traunstein

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser