Leichen am Königssee: Wohl kein Verbrechen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Schönau - Am Mittwoch wurden zwei leblose Personen gefunden. Die Polizei geht nicht von einem Verbrechen aus.

UPDATE am 17. Januar

Auf Anfrage von bgland24 konnte Polizeisprecher Jürgen Thalmeier ein Fremdverschulden ausschließen. Auch ein Familiendrama könne ausgeschlossen werden.

Erstmeldung am 16. Januar:

Hier, an den Bootshütten in Schönau, wurden die leblosen Personen am Morgen gefunden.

Am Morgen des Mittwoch, 16. Januar, gegen 9 Uhr, wurden von Mitarbeitern der Gemeinde Schönau, die die Wege an der Seelende streuen wollten, zwei tote Personen bei den Bootshütten in Schönau am Königssee aufgefunden. Sie setzten unverzüglich einen Notruf ab und sprangen ins kalte Wasser, um den beiden Personen zu helfen. Sie brachten sie schließlich zurück ans Ufer und starteten Wiederbelebungsversuche. Der mittlerweile eingetroffene Notarzt konnte aber nur noch den Tod der beiden feststellen.

Großaufgebot an Einsatzkräften am Königssee

Ein Großaufgebot an Einsatzkräften - Wasserrettung, Feuerwehr und Rettungsdienst - waren schließlich am Königssee eingetroffen. Auch die freiwillige Feuerwehr Hallein mit ihrer Tauchergruppe war vor Ort.

Zwei Angestellte der Gemeinde Schönau entdeckten die Leichen im Wasser.

Auf Anfrage von BGLand24 bestätigte das Polizeipräsidium Oberbayern Süd den Leichenfund. Die Kripo habe mittlerweile die Ermittlungen aufgenommen, zu den Todesumständen könne momentan noch keinerlei Angabe gemacht werden. Bei den Toten handele es sich um zwei Erwachsene. Laut der Nachrichtenagentur aktivnews waren es eine ältere Frau und ein älterer Mann.

So laufen derzeit die Ermittlungen zur Identifikation der beiden Verstorbenen auf Hochtouren, aber auch die Umstände des Todes müssen geklärt werden.

Die Staatsanwaltschaft hat eine Obduktion der Verstorbenen angeordnet.

Großeinsatz nach Leichenfund im Königssee

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Live: Top-Artikel unserer Leser