Verkehrsbehinderungen

Schwerer Lkw-Unfall auf A8 - Rettungsgasse ausgenutzt!

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Siegsdorf - Am Freitagnachmittag ereignete sich ein schwerer Unfall in Fahrtrichtung München. In den Unfall sind fünf Fahrzeuge verwickelt - ein dreister Autofahrer nutzte die Situation aus. **neu: Bilder**

Update, 16.40 Uhr:

Am Freitagnachmittag fuhren ein Lkw und drei Autos an der Anschlussstelle Siegsdorf auf die BAB A8 in Richtung München ein.

Hierbei war der Lkw an erster Stelle, die drei Fahrzeuge hinter ihm wechselten bereits auf die durchgehende Fahrbahn, als der langsamere Lkw dieses Fahrmanöver vor ihnen auch noch durchführte. Dadurch mussten die drei Autos abbremsen.

Ein aus Richtung Salzburg auf der bevorrechtigten durchgehenden Fahrbahn befindlicher Fernfahrer konnte seinen vollbeladenen Sattelzug nicht mehr abbremsen und schob die drei Autos aufeinander. Der verursachende Lkw wurde nicht mehr beschädigt.

Bei dem Unfall wurden vier Personen leicht bis mittelschwer verletzt. Zur Absicherung der Unfallstelle war die Feuerwehr Siegsdorf mit vier Fahrzeugen und 25 Mann vor Ort, zur Versorgung der Patienten zwei Krankenwagen und ein Notarzt.

Die Autobahnmeisterei Siegsdorf kümmerte sich um die Reinigung der Fahrbahn, die Verkehrspolizei nahm den Unfall auf. Der Gesamtschaden wird auf knapp 25.000 Euro geschätzt.

Für besonderen Unmut sorgte ein litauischer Verkehrsteilnehmer, der in der Rettungsgasse hinter dem Krankenwagen herfuhr, um so schneller voranzukommen. Eine über Funk alarmierte Motorradstreife der Verkehrspolizei nahm diesen an der Unfallstelle in Empfang. Mit der Anzeigenerstellung und Hinterlegung einer Sicherheit benötigte er sicher mehr Zeit, als er sich durch sein verbotswidriges und gefährliches Fahrmanöver einsparen wollte.

Pressemeldung Verkehrspolizeiinspektion Traunstein

A8: Unfall mit fünf Fahrzeugen

Update, 14.48 Uhr:

In den Unfall sollen fünf Fahrzeuge verwickelt sein, mindestens drei Personen wurden verletzt. Eine Person trug mittelschwere Verletzungen davon, zwei weitere wurden leicht verletzt.

Update, 14.30 Uhr:

Der Unfall ereignete sich auf Höhe Schweinbach. Ein Lkw-Fahrer musste aufgrund von Verkehrsbehinderungen abbremsen, ein weiterer Lkw bemerkte dies zu spät und fuhr auf einen Hyundai auf. Das Fahrzeug soll laut ersten Informationen zur JVA Bernau gehören.

Zwei Rettungswägen und ein Notarzt sind vor Ort. Die Feuerwehr Siegsdorf befindet sich mit rund 25 Mann an der Unfallstelle.

Erstmeldung:

Schwerer Unfall am frühen Freitagnachmittag, gegen 13.50 Uhr, auf der A8. Zwischen den Anschlussstellen Traunstein/Siegsdorf und Bergen hat es einen Unfall mit mehreren Fahrzeugen, darunter einem Lkw, gegeben. Der Verkehr staut sich derzeit.

Weitere Informationen hier in den Verkehrsmeldungen.

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser