Im Landkreis Weilheim im Schongau

Frontal-Crash: Frau stirbt bei Unfall nahe Seeshaupt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Seeshaupt - Bei einem Autounfall auf der ST 2063 im Landkreis Weilheim im Schongau verstarb am Freitagabend eine 45-Jährige Frau, die zusammen mit ihrer Tochter unterwegs war.

Am Freitagabend ereignete sich kurz nach 17.30 Uhr ein schwerer Verkehrsunfall auf der Staatsstraße 2063. Eine 45-jährige Frau aus Iffeldorf war mit ihrem VW Richtung Seeshaupt unterwegs. Sie überholte mehrere Fahrzeuge. Unmittelbar nach der Abzweigung zur Lauterbacher Mühle kam ihr der Pkw Fiat einer 27-jährigen Frau aus Penzberg entgegen. Es kam zum Frontalzusammenstoß.

Beide Fahrerinnen wurden in ihren Fahrzeugen eingeklemmt und mussten von der Feuerwehr aus ihrem Fahrzeug gerettet werden. Unter den Ersthelfern an der Unfallstelle waren unter anderem zwei Ärzte, die den vier schwer Verletzten Erste Hilfe leisteten. Die Unfallverursacherin erlitt durch den Anstoß tödliche Verletzungen, sie verstarb trotz umfangreicher Reanimationsmaßnahmen an der Unfallstelle. Die Beifahrer in ihrem Fahrzeug, ihre 13-jährige Tochter und deren 15-jähriger Freund, kamen mit schweren Verletzungen in die Unfallklinik nach Murnau. Auch die Fahrerin des Fiat wurde mit schweren Verletzungen vom BRK in die Unfallklinik Murnau gebracht.

Vom BRK waren 5 Rettungswägen, 1 Hubschrauber, ein Notarzteinsatzfahrzeug, 4 Notärzte, 12 Rettungsassistenten und Mitarbeiter des Kriseninterventionsdienstes im Einsatz. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Seeshaupt, Magnetsried, Iffeldorf und Penzberg waren mit 75 Kameraden an die Einsatzstelle ausgerückt um die Verletzten zu retten. Sie unterstützten zudem bei der Absperrung der Unfallstelle.

Eine Streife der Verkehrspolizeiinspektion Weilheim nimmt den schweren Verkehrsunfall auf, sie wurde von zwei Streifen der PI Penzberg unterstützt. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft München II ist derzeit ein Gutachter an der Unfallstelle. Die ST 2063 ist noch bis etwa 21.30 Uhr total gesperrt. An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Pressemeldung Polizeipräsidium Oberbayern Süd

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Sie haben aber die Möglichkeit uns Ihre Meinung über das Kontaktformular zu senden.

Die Redaktion

Live: Top-Artikel unserer Leser