Der "grüne Engel" in Oberbayern verliehen

Selbstlose Umweltschützer geehrt

  • schließen
  • Weitere
    schließen

München - Wegen ihrer freiwilligen und selbstlosen Hilfe zum Schutz unserer Natur in Oberbayern, wurden Ehrenamtliche mit dem "grünen Engel" ausgezeichnet. 

Das Engagement freiwilliger Helfer ist ein tragender Pfeiler im Natur- und Umweltschutz. Deshalb soll auch zukünftig intensiv für das Ehrenamt geworben werden. Das betonte die Bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf im Rahmen der festlichen Verleihung des "Grünen Engels" an 15 Ehrenamtliche aus Oberbayern

Scharf: "Heute stehen Menschen im Mittelpunkt, die sich freiwillig und selbstlos für ihre Umwelt einsetzen. Ehrenamtliche Helfer sind für den Umwelt- und Naturschutz in Bayern unverzichtbar. Ihnen gelten unser Dank und unsere Anerkennung. Wir können stolz darauf sein, dass diese Werte im Freistaat tief verwurzelt sind." 

Über eine Millionen Menschen engagieren sich im Freistaat in einem anerkannten Naturschutzverband, die meisten davon ehrenamtlich. Sie kümmern sich beispielsweise um bedrohte Tier- und Pflanzenarten, schützen und pflegen wertvolle Biotope oder geben ihr Wissen in der Umweltbildung weiter.

Um das Engagement der Menschen für Natur und Umwelt zu unterstützen und Ehrenamtliche stärker zu würdigen, verleiht das Bayerische Umweltministerium den "Grünen Engel" als besondere Anerkennung für Leistungen im Umweltbereich. Scharf: "Der bayerische Dreiklang im Umweltschutz setzt auf Kooperation, Freiwilligkeit und Ehrenamt. Auf diesem Weg schaffen wir ein zukunftsfähiges und lebenswertes Bayern und erhalten gemeinsam unsere kostbaren Naturschätze." Mit der Auszeichnung "Grüner Engel" wird seit 2011 das langjährige und ehrenamtliche Engagement im Naturschutz gewürdigt. Schätzungen beziffern den wirtschaftlichen Wert der ehrenamtlichen Leistungen im Naturschutz in Bayern auf jährlich rund 23 Millionen Euro.

Pressebericht Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser