Auto zerteilt - 18-Jährige stirbt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Staudach/Markt Schwaben - Am Montagabend ist eine Fahranfängerin bei einem Zusammenstoß gestorben. Ihr Ford wurde in zwei Teile gerissen.

Eine 18-jährige Fahranfängerin aus Poing befuhr mit ihrem Pkw, Ford, die Staatsstraße 2081 von Markt Schwaben kommend in Fahrtrichtung Anzing. Kurz nach dem Weiler Staudach geriet sie aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern. Der Pkw geriet dadurch auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit dem entgegenkommenden BMW eines 44-jährigen Ottenhofener zusammen. Der Ford wurde durch die Wucht des Zusammenstoßes in zwei Teile zerrissen.

Obwohl sehr schnell alarmierte Helfer vor Ort waren, konnte der jungen Frau nicht mehr geholfen werden, sie erlitt tödliche Verletzungen. Der Fahrer des BMW, der ebenfalls alleine im Fahrzeug saß wurde schwer verletzt ins Krankenhaus eingeliefert. Zur Unfallzeit hat es geregnet, die Straße war nass.

Die Staatsanwaltschaft ordnete ein unfallanalytisches Gutachten an und stellte die Fahrzeuge sicher.

Tödlicher Unfall bei Anzing

Der Sachschaden beträgt ca. 50.000. Die Staatsstraße war für ca. 4 Stunden lang gesperrt. Der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Angehörige und Freunde der Getöteten wurden durch das KIT und Polizeikräfte im Feuerwehrhaus Anzing betreut.

Am Unfallort eingesetzt waren

- 10 Fahrzeuge der Feuerwehren Anzing, Markt Schwaben und Poing (insgesamt ca. 50 Kräfte)

- 8 Kräfte des KIT

- 5 Rettungskräfte

- 4 Streifenfahrzeuge der Polizei

Pressebericht Polizeiinspektion Poing

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser