Sudelfeld: 67-Jähriger stirbt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Bayrischzell - Zwei Skifahrer sind am Montagmittag am Sudelfeld zusammengeprallt. Ein 67-jähriger Däne hat den Unfall nicht überlebt - er starb im Rosenheimer Klinikum.

Laut Polizei ereignete sich der Skiunfall gegen 13 Uhr in der Nähe des Kitzlahner Sesselliftes. Demnach prallten dort ein 67-jähriger Mann aus Dänemark und ein 48-jähriger Mann aus Vohburg (Landkreis Pfaffenhofen) zusammen.

Beide Skifahrer wurden bei dem Zusammenprall schwer verletzt. Der 67-jährige Däne wurde nach Erstversorgung und Reanimation mit einem Rettungshubschrauber ins Rosenheimer Klinikum geflogen - aber vergebens. Der Mann erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen. Auch der 48-Jährige, der einen Helm trug, wurde mit einem Hubschrauber in das Krankenhaus nach Agatharied geflogen.

Wie ein Augenzeuge gegenüber rosenheim24.de berichtete, herrschten zum Zeitpunkt des Unfall gute Pistenverhältnisse. Es seien auch nicht viele Skifahrer unterwegs gewesen. Offenbar ist auch der Unfallhergang bisher nicht ganz geklärt, da die Polizei am Skilift nach Zeugen gesucht hatte. 

Waren die Männer zu schnell, obwohl die Steigung an der Stelle laut Polizei nur 10 bis 13 Prozent beträgt? Die Ermittler stehen noch am Anfang, andere Skifahrer sollen als Zeugen vernommen werden. Fest steht, dass auf den Pisten am Sudelfeld gestern Nachmittag wenig los war – und gerade das kann besonders gefährlich sein, sagt Andreas König, Sicherheitsexperte beim Deutschen Skiverband (DSV) gegenüber merkur-online: „Wenn die Piste voll ist, fährt man aufmerksamer.“

vod/df

Lesen Sie hier die Meldung der Polizeiinspektion Miesbach:

Am 16.01.12 gegen 13 Uhr befuhr ein 67-jähriger Däne im Skigebiet Sudelfeld/Bayrischzell einen Ziehweg.

Der Ziehweg verbindet einen Schlepplift im Bereich des Oberen Sudelfelds mit der Piste des sog. Kitzlahner-Sessellifts.

Zur gleichen Zeit befuhr ein 48-Jähriger aus Vohburg an der Donau diese Piste talwärts. Circa zehn Meter nach der Einmündung befanden sie sich auf gleicher Höhe und machten einen Schwung aufeinander zu. Sie prallten beide zusammen und kamen zu Sturz.

Der Vohburger erlitt beim Zusammenprall schwere Verletzungen, der Zweite fiel bewusstlos um.

Bereits Augenblicke nach dem Unfall waren Ersthelfer, darunter eine Ärztin, vor Ort. Sie konnten beim verletzten Dänen keine Vitalfunktionen mehr feststellen und begannen sofort mit der Reanimation.

Beide wurden mit Rettungshubschraubern aus Kufstein und München in nahegelegene Krankenhäuser gebracht. Doch beim 67-Jährigen konnte dort nur noch der Tod festgestellt werden.

Bei der Versorgung und Bergung der Verletzten waren neben der Skiwacht auch Mitglieder der Bergwachtbereitschaft Leitzachtal eingesetzt. Zur Unfallursache können derzeit noch keine Angaben gemacht werden. Zur Klärung werden bei der Polizei derzeit in Absprache mit der Staatsanwaltschaft die notwendigen Ermittlungen geführt.

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser