in Surheim

Kreuzungs-Crash: Autos kommen erst in Gartenzaun zum Stehen

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Surheim - Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzten Person kam es in den Morgenstunden des Donnerstags, gegen 07.50 Uhr, in Surheim, Kreuzung Jägerstraße und Gaisbergstraße.

Die beiden im Gemeindebereich von Saaldorf-Surheim wohnhaften Unfallbeteiligten näherten sich jeweils mit ihrem Auto der Kreuzung, an der die Vorfahrt durch die Regel „rechts vor links“ geregelt ist. Ein die Jägerstraße mit seinem Skoda befahrender 57-Jähriger übersah dabei laut eigenen Angaben den von rechts kommenden VW Golf einer 41-Jährigen und es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. 

Beide Autos kamen erst auf dem Gartenzaun eines an der Kreuzung gelegenen Anwesens zum Stehen, wodurch dieser auf einer Breite von ca. 4 bis 5 Metern niedergefahren wurde. Die Besatzung eines zunächst alarmierten Rettungswagens des Roten Kreuzes stellte vor Ort fest, dass bei keinem der Unfallbeteiligten eine Verbringung in ein Krankenhaus nötig war. Als Beamte der Polizeiinspektion Freilassing den Verkehrsunfall aufnahmen, machten sich bei der 41-Jährigen jedoch Kopf- und Nackenschmerzen bemerkbar. Ihr ebenfalls im Auto befindlicher 7-jähriger Sohn war jedoch wohlauf. 

An beiden Fahrzeugen entstand wirtschaftlicher Totalschaden in einer geschätzten Gesamthöhe von 15.000 Euro. Beide wurden von einem Abschleppdienst aufgeladen und mitgenommen. Der Schaden am Gartenzaun dürfte sich auf etwa 1.000 Euro belaufen.

Pressemeldung Polizeiinspektion Freilassing

Quelle: BGland24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser