Feuerwehreinsatz im Ortsteil Wimpasing

Hof bei Taching abgebrannt: 100.000 Euro Schaden

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Taching/Wimpasing - Samstagnacht geriet ein Einfamilienhaus in Brand, das Gebäude wurde Opfer der Flammen. Die Kriminalpolizei Traunstein hat die Ermittlungen aufgenommen, die Brandursache ist bislang unklar.

UPDATE, 12.09 Uhr: Polizeimeldung

Gegen 22.30 Uhr wurde der Integrierten Leitstelle in Traunstein über Notruf mitgeteilt, dass ein Einfamilienhaus in Taching in Brand geriet. Beim Eintreffen der Einsatz- und Rettungskräfte stand das Gebäude bereits im Vollbrand. Dem schnellen und professionellen Handeln der eingesetzten Feuerwehren aus dem Landkreis Traunstein war es zu verdanken, dass sich die Flammen nicht auf Nebengebäude ausbreiten konnten.

Das 1815 gebaute, denkmalgeschützte Gebäude wurde durch den Brand völlig zerstört, der Schaden wird auf etwa 100.000 Euro geschätzt.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Traunstein übernahm noch in der Nacht die Ermittlungen zur bislang unklaren Brandursache. Bereits am Sonntag führte diese das zuständige Fachdezernat für Brandermittlungen fort.

Glücklicherweise kamen keine Personen zu Schaden.

Die Kriminalpolizei Traunstein bittet Personen, die Angaben zur Sache machen können oder verdächtige Wahrnehmungen tätigten sich unter 0861/9873-0 als Zeugen zu melden.

Bereits am Freitag gab es im Gemeindebereich Taching einen Vollbrand. In Haunerting brannte eine Stallung.

Bilder: Erneuter Großbrand bei Taching

Erstmeldung:

Am Samstag gegen 22.30 Uhr wurde die Leitstelle Traunstein informiert, dass in Wimpasing im Gemeindegebiet von Taching a. See ein Wohnhaus brennt. Daraufhin wurden die Feuerwehren und der Rettungsdienst zum Einsatzort alarmiert. Das Haus stand in Vollbrand.

Schnell war auch klar, dass sich keine Personen in dem alten Bauernhaus befinden. Der Mieter des Hauses kam gerade vom Urlaub mit seiner Tochter zurück. Er musste mit ansehen, wie sein Hab und Gut ein Raub der Flammen wurde. Der angrenzende Hof mit seinen Stallungen konnte vor einem übergreifen des Feuers bewahrt werden. Gegen 24 Uhr war das Feuer gelöscht.

Im Einsatz waren vom Rettungsdienst der Einsatzleiter Rettungsdienst Nord, die SEG Alztal sowie zwei RTW. Verletzt wurde niemand. Von den Feuerwehren waren Tengling, Taching, Waging, Palling, Kay, Törring und die Unterstützungsgruppe Örtliche Einsatzleitung angerückt. Die Polizei Laufen hat die Ermittlungen aufgenommen und anschließend an die Kripo übergeben. Die Polizei aus Trostberg war zur Unterstützung mit am Einsatzort.

FDL/BeMi

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser