Massen-Crash auf A8 zwischen Neukirchen und Traunstein

Polizei: Zwei Unfälle mit 17 beteiligten Fahrzeugen

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Neukirchen/Teisendorf - Auf der A8 kam es am Montagvormittag zu Blechschaden und Stau. Wie die Polizei nun mitgeteilt hat, waren sogar zwei Unfälle dafür verantwortlich. *Verkehr*

UPDATE, 13.30 Uhr: Polizeimeldung

Starke Schneeschauer führten am Montag gegen 11 Uhr, zu zwei Verkehrsunfällen auf der A8 auf Höhe Neukirchen. Insgesamt 17 Fahrzeuge, davon zwei Lkw, waren bei den Auffahrunfällen in Fahrtrichtung München beteiligt. Glücklicherweise wurden keine Personen verletzt.

Auch der registrierte Sachschaden von insgesamt rund 50.000 Euro fiel in Anbetracht der Vielzahl beteiligter Fahrzeuge noch relativ gering aus. Die meisten der beteiligten Fahrzeuglenker hatten schon mit Sommerreifen umgerüstet. Unfallursächlich waren aber nicht schlechte Fahrbahnverhältnisse, sondern Unachtsamkeit und unzureichender Sicherheitsabstand bei verringerter Sicht.

Massen-Crash auf der A8 am Montag

Zur Bergung der Unfallfahrzeuge musste die Autobahn allerdings zwei Stunden in Richtung München komplett gesperrt werden. Dies führte zu erheblichen Rückstauungen.

UPDATE, 12.10 Uhr:

Die Zahl der beteiligten Fahrzeuge in den Massen-Crash auf der A8 ist nach unten korrigiert worden: Es waren zehn Fahrzeuge involviert, darunter ein Sattelzug, ein Lieferwagen, ein Auto mit Anhänger und sieben weitere Autos.

Der Unfall hat sich in Richtung München etwa einen Kilometer vor der Anschlussstelle Traunstein/Siegsdorf zugetragen. Nach ersten Informationen gibt es zum Glück wohl keine Verletzten.

Zur Unfallursache ist noch nichts genaues bekannt. Offenbar führte der Sattelzug wegen eines Baustellenbereichs einen Bremsvorgang durch. Die hinter dem Lkw fahrenden Autos konnten nicht mehr bremsen und rutschten auf den Lastwagen auf.

Unfall zwischen Neukirchen und Traunstein

UPDATE, 11.40 Uhr:

Laut Informationen von vor Ort sollen in den schweren Unfall auf der A8 Richtung München etwa 15 Fahrzeuge involviert sein. Der Vorfall hat sich zwischen Neukirchen und der Anschlussstelle Traunstein/Siegsdorf ereignet.

Die Autobahn ist in Richtung München komplett gesperrt. In Richtung Salzburg kommt es wegen des Einsatzes der Hilfskräfte zu erheblichen Behinderungen. Offenbar staut es sich bereits bis weit hinter die Anschlussstelle Schweinbach zurück.

Alle Verkehrsteilnehmer werden gebeten eine Rettungsgasse zu bilden und diese auch freizuhalten.

Erstmeldung:

Auf der Autobahn Salzburg - München hat sich am Montagvormittag offenbar ein schwerer Unfall ereignet. Zwischen den Anschlussstellen Neukirchen und Traunstein/Siegsdorf sollen mehrere Autos zusammengestoßen sein.

Über Verletzte gibt es derzeit noch keine Angaben. Derzeit ist die Autobahn zwischen Neukirchen und Traunstein in Fahrtrichtung München gesperrt.

Aktivnews/mw

Quelle: BGland24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser