Auf der B20 bei Tittmoning

Burghauser (22) bei Motorradunfall schwerst verletzt

  • schließen
  • Weitere
    schließen
+

Tittmoning - Bereits am Freitagnachmittag hat sich auf der B20 bei Asten ein schwerer Motorradunfall ereignet. Ein junger Burghauser (22) wurde dabei schwerst verletzt. *Neue Infos*

UPDATE, Sonntag, 8.50 Uhr, Polizeimeldung:

Am 6. Mai, gegen 13.25 Uhr, fuhr ein 22-Jähriger aus Tittmoning mit seinem Motorrad auf der Bundesstraße 20 von Nonnreit in Richtung Tittmoning. Kurz vor Ranham überholte er mehrere Fahrzeuge. Wegen eines entgegenkommenden Autos scherte er abrupt wieder ein, wobei er wegen eines Fahrfehlers ins rechte Bankett geriet. In weiterer Folge kam der Kradfahrer nach rechts von der Fahrbahn in eine Wiese ab, wo er stürzte. 

Der Burghauser prallte hier gegen ein Verkehrszeichen, wobei er schwerste Verletzungen erlitt. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber Christoph 14 ins Unfallkrankenhaus Salzburg geflogen. An der Unfallstelle war die Feuerwehr Asten zur Verkehrslenkung mit 30 Einsatzkräften vor Ort. Die Bundesstraße war für 45 Minuten total gesperrt. Der entgegenkommende Fahrer eines BMW wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Laufen, Telefon 08682/89880, als Zeuge zu melden.

Kradfahrer schwer verletzt

Die Erstmeldung:

Am Freitag ereignete sich gegen 13:25 Uhr ein schwerer Motorradunfall auf der B20 bei Asten. Ein junger Tittmoninger war auf der Bundesstraße 20 von Burghausen in Richtung Tittmoning unterwegs. Als er auf Höhe von Ranharting war, hat er nach ersten Erkenntnissen in einer Linkskurve die Kontrolle über sein Krad verloren und ist dabei von der Straße abgekommen und hat sich mehrmals überschlagen.

Nach einer Erstversorgung im Rettungswagen wurde er mit schweren Verletzungen dem Rettungshubschrauber Christoph 14 übergeben der ihn zum Unfallkrankenhaus nach Salzburg flogen. Die Feuerwehr Asten sperrte die B20 während des Einsatzes und leitete den Verkehr um. Die Polizei Laufen nahm den Unfall auf.

Quelle: FDL/Lamminger, Polizei Laufen

Quelle: chiemgau24.de

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser