Tödlicher Verkehrsunfall in Haag

Unfallopfer (72) unaufmerksam - Fahrer wohl schuldlos

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Haag - Jetzt hat die Polizei Details zum schrecklichen Unfallhergang am Montagabend in der Ottostraße Haag veröffentlicht, bei dem eine 72-jährige Haagerin starb.

UPDATE Dienstag 10.18 Uhr

Am Montag gegen 20.05 Uhr, ereignete sich ein tödlicher Verkehrsunfall an der Münchener Straße. Eine 72-jährige Frau aus Haag wollte die Fahrbahn in Richtung Ottostraße überqueren. 

Scheinbar achtete sie nicht genügend auf den Verkehr, denn eine Autofahrerin, die Richtung Orts auswärts unterwegs war, musste bremsen, um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Ein zweiter Autofahrer, ein 26-jähriger Mann aus dem Gemeindegebiet Haag, der Orts einwärts fuhr, konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und erfasste die Frau frontal. 

Beim Zusammenstoß erlitt die Frau so schwere Kopfverletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb. 

Zur Klärung des Unfallhergangs wurde von der Staatsanwaltschaft Traunstein ein unfallanalytisches und technisches Gutachten angefordert. Dazu war ein Unfallsachverständiger an der Unfallstelle. Die Unfallzeugen und die Angehörigen wurden vom Kriseninterventionsteam betreut.

Erstmeldung:

Am Montag, 11.01.2016, kam es gegen 20.05 Uhr zu einem folgenschweren Verkehrsunfall. Nach derzeitigem Sachstand überquerte eine 72-jährige Frau aus Haag die Fahrbahn und übersah dabei einen herannahenden Auto. Beim Zusammenstoß erlitt sie so schwere Verletzungen, dass sie noch an der Unfallstelle verstarb.

Derzeit läuft die Verkehrsunfallaufnahme. Dazu hat die zuständige Staatsanwaltschaft Traunstein einen Unfallsachverständigen eingebunden. Die Unfallzeugen und Angehörigen werden von einem Kriseninterventionsteam betreut.

Näheres ist noch nicht bekannt. Weitere Informationen folgen!

Pressemitteilung Polizeipräsidium Oberbayern Süd/Polizeiinspektion Waldkraiburg

Quelle: innsalzach24.de

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser