Tödlicher Motorradunfall bei Dietramszell am Montag

17-Jähriger starb: Ermittlungsverfahren gegen 70-jährigen Unfallverursacher

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Dietramszell - Ein schrecklicher Unfall ereignete sich am Montagabend bei Dietramszell. Ein Autofahrer (70) stieß in einer langgezogenen Rechtskurve frontal gegen einen Motorradfahrer. Der 17-Jährige starb noch am Unfallort. Nun wird gegen den 70-Jährigen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet: 

Nachtrag der Polizei Geretsried, 13.33 Uhr: 

Gegen den 70-jährigen Fahrer des Porsche wurde ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet. Zur Unfallursache kann bislang noch keine Aussage getroffen werden, die sachleitende Staatsanwaltschaft München II hat die Anfertigung eines entsprechenden Gutachtens angeordnet. 

Da im Verlauf der gestrigen Nacht zwei verschiedene Pressemitteilungen mit unterschiedlichen Angaben zu den Fahrtrichtungen kursierten, hier die Klarstellung der Polizei Geretsried: Der Wagen kam aus Richtung Bad Tölz und fuhr in Richtung Egling. Der Kradfahrer kam dem Autofahrer entgegen, er war also in südlicher Richtung unterwegs. Zwischen den Weilern Tattenkofen und Ascholding kam es zu der folgenschweren Kollision.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizeiinspektion Geretsried nach Augenzeugen. Verkehrsteilnehmer, die sachdienliche Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 08171/9351-0 zu melden.

Pressemeldung Polizeiinspektion Geretsried

Pressemitteilung der Einsatzzentrale Rosenheim, 6.30 Uhr: 

Am Montag, 24.10.2016, kam es gegen 18.45 Uhr im Gemeindebereich Dietramszell zu einem schweren Verkehrsunfall bei dem ein Mensch getötet wurde. 

Ein 70-jähriger Pkw-Fahrer aus Grünwald befuhr die Staatsstraße 2072 von Egling kommend in Richtung Bad Tölz. Unmittelbar nach der Ortsdurchfahrt Ascholding, in einer langgezogenen Rechtskurve, stieß er frontal gegen einen entgegenkommenden Leichtkradradfahrer. 

Der Motorradfahrer, ein 17-jähriger Dietramszeller, erlitt bei dem Zusammenstoß so schwere Verletzungen, dass er noch an der Unfallstelle verstarb. Der Pkw-Fahrer erlitt einen Schock und musste ins Krankenhaus Wolfratshausen gebracht werden. 

Zur Klärung der Unfallursache zog die Staatsanwaltschaft einen Gutachter hinzu. Sachschaden: wirtschaftlicher Totalschaden an beiden Fahrzeugen in Höhe von ca. 20000 Euro.

Pressemitteilung Einsatzzentrale Rosenheim

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser