In Trostberg und Traunreut:

Pöbeleien auf Feuerwehrfest und vor der Disco

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Trostberg/Traunreut - Ein Randalierer auf dem Feuerwehrfest und ein pöbelnder Disco-Gast - die Polizei hatte in der Nacht einiges zu tun. Einem Beamten wurde sogar die Diensthose zerrissen.

Mit einem gewalttätigen Besucher hatte es die Traunreuter Feuerwehr bei ihrem diesjährigen Spritzenhausfest am Samstag zu tun, wobei beim anschließenden Polizeieinsatz sogar ein Beamter verletzt wurde. Ein 19-jähriger Traunreuter geriet gegen Mitternacht zunächst immer wieder grundlos mit anderen Besuchern in Streit. Obwohl die anwesenden Feuerwehrleute versuchten den Mann zu beruhigen, fing er immer wieder zu streiten an. 

Schließlich wurde er vom Gelände verwiesen und gleichzeitig die Polizei verständigt. Auch der Streife gegenüber zeigte sich der Randalierer völlig uneinsichtig und rempelte einen Beamten an. Nachdem er nicht in das Polizeiauto einsteigen wollte, musste der Mann gefesselt werden, wobei er sich massiv wehrte. Im Fahrzeuginneren schlug er immer wieder mit dem Kopf gegen die Seitenscheibe. 

Nach Aufnahme der Personalien und Durchführung eines Alcotests, der weit über ein Promille erbrachte, wurde der Traunreuter nach Hause gebracht. Bei der Festnahme wurde ein Beamter leicht verletzt und seine Diensthose wurde zerrissen. Den 19-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Hausfriedensbruch.

Disco-Mitarbeiter verletzt

Im Krankenwagen endete am frühen Sonntagmorgen für einen 51-jährigen Discomitarbeiter die Auseinandersetzung mit einem gewalttätigen Gast. Um 4.20 Uhr randalierte ein 31-jähriger Traunreuter in einer Diskothek in der Werner-von-Siemens-Straße und sollte in Folge dessen aus dem Lokal verwiesen werden. 

Da er sich weigerte, brachten ihn mehrere Sicherheitsdienstmitarbeiter nach draußen. Vor der Diskothek schlug der 31-Jährige einem 51-jährigen Lokalmitarbeiter ins Gesicht, wodurch dieser einen Nasenbeinbruch erlitt. Der Schläger wird wegen vorsätzlicher Körperverletzung und Hausfriedensbruch angezeigt.

Pressemeldung Polizei Trostberg

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser