Auf der B304 Richtung Traunstein

Schwertransport falsch eingeschätzt - Autodach aufgerissen!

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Surberg - Eine 45-jährige Autofahrerin unterschätzte einen entgegenkommenden Schwertransport auf der B304. Es kam zum Zusammenstoß, wobei das Dach ihres Auto aufgerissen wurde - Totalschaden!

Am 05.08.2016 fand ein polizeilich begleiteter Schwertransport von Freilassing übe die B304 bis zur AS Siegsdorf statt. Der Konvoi bestand aus einem Streifenfahrzeug, welches mit Blaulicht und LED-Anzeigetafel „Schwertransport“ vorausfährt sowie zwei Lkws und insgesamt 3 Sicherungsfahrzeugen. 

Die Lkws hatten mit 5,96m Überbreite, weshalb diese entsprechende Warntafel an den jeweiligen Seiten angebracht hatten und mit orangem Blinklicht fuhren. Auch die Sicherungsfahrzeuge waren mit orangen Blinklicht ausgestattet. 

Auf der B304 in Fahrtrichtung Traunstein, ca. auf Höhe der Ortschaft Feiler kam dem Konvoi ein Pkw entgegen. Die 45-jährige Fahrerin des Pkw Mitsubishi Colt sah zwar das Polizeifahrzeug und verminderte nach ihren Angaben zufolge die Geschwindigkeit, allerdings bemerkte weder sie noch ihre Beifahrerin, dass es sich um einen Schwertransport mit überbreiten Fahrzeugen handelt. 

In der Folge kam es zum Zusammenstoß zwischen dem Stahlträger der Ladung des vorderen Lkws mit dem Pkw der Dame aus Ainring. Durch den Anstoß wurde das Fahrzeugdach aufgerissen. Die Insassen des Pkw blieben glücklicherweise unverletzt, lediglich am Pkw entstand Totalschaden von ca. 4000 Euro. Am Stahlträger des Lkw’s waren nur geringfügige Kratzer erkennbar.

Pressemitteilung Polizeiinspektion Traunstein

Quelle: chiemgau24.de

Rubriklistenbild: © dpa

Zurück zur Übersicht: Bayern

  • schließen
  • Weitere
    schließen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Live: Top-Artikel unserer Leser